Samstag, 31. Mai 2014

Warum, wieso, weshalb? Zeit für Veränderungen ♥


Jetzt habt ihr ganze 2,5 Monate nichts mehr von mir gehört, was mir ungelogen sehr leid tut, da ich viele von euch richtig ins Herz geschlossen habe! ♥

Aber irgendwie hat sich so viel verändert, dass ich einfach nicht so weitermachen möchte wie bisher. Klar könnte ich ein "Sorry" über den nächsten Post schreiben, vermutlich wäre dieser ein Neuzugänge-Post, da jene gemeinsam mit den Gewinnspielen in letzter Zeit meinen Blog dominiert haben, aber dann würde ich wohl bloß etwas verstecken und nach ein paar weiteren Posts gäbe es wieder eine wochenlange Pause, weil Weitermachen wie bislang einfach komisch wäre.

Jetzt gibt es meinen Blog schon seit über 2,5 Jahren, was wirklich eine ganz schön lange Zeit ist. Mit 14 fing ich mit dem Bloggen an, jetzt bin ich 17. Und ich merke wie ich mich langsam aber sicher von oberflächlichen Büchern entferne, da sich meine Interessen geändert haben, ich älter werde und mich unterschiedliche Personen inspirieren und beeinflussen. Ich muss ehrlich sagen, dass ich mit einem gewöhnlichen Fantasy-Roman nicht mehr viel anfangen kann. Wenn ich so etwas versuche zu lesen, driften meine Gedanken bereits nach ein oder zwei Seiten ab und ich überdenke meinen Alltag, versuche Lösungen für Probleme aller Art zu finden oder finde mich in einem Chaos unterschiedlicher neuer Ideen wieder, sei es eine Melodie für ein neues Lied oder ein kreativer Vorschlag zu meiner Zimmergestaltung, was auch immer. Tatsache ist aber, dass ich nicht in der Lage bin, mich voll und ganz in eine Geschichte einzudenken und - wie früher - während dem Lesen alles um mich herum zu vergessen.
Ich habe also nun beschlossen, meinen Buchgeschmack etwas zu ändern bzw. mehr meinen Bedürfnissen und Interessen anzupassen. Das bedeutet, dass ich vermutlich nicht mehr fast ausschließlich die bekanntesten Bücher der heutigen Zeit, also in meinem Fall Bestseller aus der Jugendbuch-Abteilung, lesen sondern mich vermutlich etwas von Romanen ohne Hintergrund und Aussage distanzieren werde, um das oben beschriebene Schema des Abdriftens schon nach wenigen Seiten zu verhindern. Für meinen Blog bedeutet das im Grunde nur, dass ich nicht mehr jeden zweiten Lesetrend mitmachen und auch mal über Bücher berichten werde, die wahrscheinlich kaum jemand kennt.

Außerdem interessiere ich mich für so viel mehr als nur Bücher. Ich liebe das Reisen und werde, so wie es derzeit aussieht, dieses Jahr mindestens 14 verschiedene Länder bereisen (habe gerade mal nachgezählt :D), vielleicht auch ein paar mehr, wobei die Zahl 14 aber super zum Jahr 2014 passen würde. :) Da ich auch das Fotografieren liebe, würde es mich interessieren, ob ihr Fotos von meinen Reisen auf diesem Blog sehen mögt?
Und ich beschäftige mich natürlich mit Musik, wie immer eigentlich. :) Am liebsten würde ich auch ein paar meiner Lieder auf meinen Blog einbinden aber ich habe kein richtiges Aufnahmegerät und Handy- bzw. Kameraaufnahmen kann man ja niemandem zumuten. ;)
Des Weiteren mache ich Kreatives, gestalte eigene Dinge, zeichne, male oder entwickle Nützliches für den Alltag. Und ich denke über interessante Dinge nach und erfahre, wie viele Fragen eine einzige Antwort aufwerfen kann. :) Vielleicht finde ich ja auch irgendwann die Zeit, ein paar meiner Gedanken mit euch auf meinem Blog zu teilen!

Im Grunde möchte ich also sagen, dass sich mein Blog verändern wird. Ich möchte ihn nicht löschen, weil er über die Jahre zu einem Teil meines Lebens geworden ist. Aber ich möchte, dass er mich mehr verkörpert und nicht zu einer oberflächlichen Aneinanderreihung von Neuzugänge-Posts wird. Das ist der Grund, warum ich diesen Post geschrieben habe und ich hoffe, dass ein paar von euch mich verstehen und diese Entscheidung nachvollziehen können.
Ab heute bin ich also zurück im "Blogger-Leben". :) Ich werde nun auch nach und nach auf anderen Blogs vorbeischauen und schauen, was sich die Zeit über so getan hat. ;) Aber ich denke, dass mir diese Pause durchaus gut getan hat und ich nun mehr weiß, was mein Blog eigentlich ist und was er sein sollte. :)


Alles Liebe,
eure Selina ♥

Kommentare:

  1. Hey,

    eigentlich finde ich deinen Gedanken gar nicht schlecht .. der Geschmack verändert sich eben und auch ein Blog "entwickelt" sich mit den Jahren, so wie man selbst eben :) Vielleicht solltest du dich einmal ein bisschen im Bereich der Gegenwartsliteratur umsehen? Da gibt's ganz schön schräge, aber echte Romane, z.B. die Romane von Sven Regener :)

    Liebe Grüße,
    Karokoenigin

    AntwortenLöschen
  2. Hey,
    ich finds gut, dass du Bücher liest & vorstellen möchtest, die nicht im Trend sind und auf jedem Blog zu finden sind. Ich lese derzeit total viel Jugendbücher, würde aber gerne wieder mehr andere Romane lesen.
    Wow, 14 Länder in einem Jahr, cool. Machst du ein Auslandsjahr oder sowas? Ich würde mich rrieesig über Bilder aus den verschiedenen Länder freuen.

    lg. Tine =)

    AntwortenLöschen
  3. Selina, meine Liebe ♥♥♥
    ich freu mich so sehr über diesen Post, das kannst du dir kaum vorstellen! Ich hab dich und deinen Blog (dich vermisse ich sowieso IMMER ;D) unglaublich vermisst und bin nun soooo froh, dass du wieder zurück bist!
    Was du hier auf deinem Blog vorhast, klingt richtig toll und vielversprechend und vor allem anders als die ganzen anderen Buchblogs (die ich natürlich wahnsinnig gerne lese, aber ab und zu mag ich es eben auch, über andere Dinge als nur Bücher zu lesen, auch wenn ich selber auf meinem Blog eigentlich so gut wie nur über Bücher berichte ^^).
    14 Länder in einem Jahr - das ist so cool! Ich hab in meinem ganzen Leben 6 Länder gesehen, haha :'D Über Fotos von deinen Reisen würde ich mich wahnsinnig freuen :)
    Das mit der Veränderung des Lesegeschmacks kenne ich auch sehr gut. Bei mir ist das zwar nicht so krass wie bei dir, aber ich merke, dass ich zum Beispiel mit Freche Mädchen oder Fear Street überhaupt nichts mehr anfangen kann und auch ChickLit immer mehr in den Hintergrund rückt. Ich bin ja gerade beim SuB Abbau und wenn ich dann bei Null angekommen bin, werde ich mir immer ganz genau überlegen, welche Bücher ich mir kaufe. Da wird mit Sicherheit trotzdem noch der eine oder andere Frauenroman mit reinrutschen, aber eben nur, wenn ich das Gefühl habe, dass sich das für mich dann auch lohnt. Ich kann dir "Das unerhörte Leben des Alex Woods" empfehlen, das wird zwar auch gerade sehr gehypt und jeder liest es und findet es genial, aber ich kann dir sagen, dass es mir persönlich sehr viel gegeben hat und Alex Woods, der Protagonist, war mir irgendwie teilweise ziemlich ähnlich. xD Naja, vielleicht magst du es ja auch mal lesen. :) Wie machst du das jetzt mit deinem SuB? Da sind ja sicher ganz viele Bücher, die du eigentlich nicht mehr lesen willst, wenn du nach deinem jetzigen Lesegeschmack gehst ... Liest du die trotzdem oder sortierst du die aus? :)
    So, das war jetzt ein langer Kommentar, aber ich bin gerade einfach so glücklich, dass du wieder da bist, da wollte ich mir einfach mal ein paar Minuten Zeit nehmen, um dir zu schreiben.
    Ich freu mich schon auf die kommenden Posts, egal, worum es da geht! ♥
    Und ich hoffe, dass wir uns bald mal wieder sehen. :*
    Nächste Woche Mittwoch, Donnerstag und Freitag hab ich schriftliche Prüfungen in Französisch, Deutsch und Englisch und nach den Ferien kommt dann noch die schriftliche Mathe Prüfung und die mündliche Deutsch Prüfung und danach hab ich unendlich viel Freizeit :'D Vielleicht finden wir dann ja mal wieder einen Tag, wo wir uns sehen können <3
    Ich hab dich lieb! ♥

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar! Ich freue mich immer total, weil ich Kommentare einfach liebe... :)
Meine Antwort findest du direkt unter deinem und, sofern sie etwas ausführlicher ausfällt, unter dem aktuellen Post auf deinem Blog!
♥ ♥ ♥