Sonntag, 4. August 2013

[Rezension] - Und keiner wird dich kennen



Autorin: Katja Brandis

Inhalt:
Ganz neu anfangen, alles hinter sich lassen, in eine andere Haut schlüpfen... Was für manche ein verlockendes Gedankenspiel ist, wird für die 16-jährige Maja tödlicher Ernst. Ein packender Thriller um Identität, Stalking und die Macht des Internets. Gute Freunde, ein schönes Zuhause und den tollsten Jungen der Welt zum Freund: Nach Jahren der Angst ist Maja endlich glücklich. Bis zu dem Tag, als der Mann aus dem Gefängnis entlassen wird, der Majas Familie einst brutal terrorisiert hatte. Er schreckt auch jetzt vor nichts zurück. Die Familie muss untertauchen: Neue Stadt, neue Identität, alles auf Null. Nicht mal zu Lorenzo, ihrem Freund, darf Maja, die nun Alissa heißt, Kontakt haben. Ein neuer Albtraum beginnt: Wie soll sie Freunde finden, wenn sie nur Lügen erzählen darf und schon das kleinste Partybild auf Facebook ihr Leben in Gefahr bringen kann? Und wie könnte sie Lorenzo je vergessen? Einsam, voller Wut und Sehnsucht trifft Maja eine verhängnisvolle Entscheidung...

Infos zum Buch:
"Und keiner wird dich kennen" ist im Beltz & Gelberg Verlag erschienen, hat 400 Seiten und kostet gebunden € 16,95 [D].
Es gibt keine Fortsetzungsbände - so weit ich weiß.
Empfehlen würde ich das Buch ab etwa 13-14 Jahren.
Buch kaufen? Hier klicken: *klick*

Cover:
Das Cover finde ich zwar nicht schlecht, aber anders herum gesehen auch irgendwie nichts Besonderes. Ich weiß nicht, ob ich im Buchladen darauf aufmerksam werden würde, wahrscheinlich wenn schon, aufgrund des tollen Titels. Dafür fand ich von Anfang an den Klappentext äußerst ansprechend und das ist ja die Hauptsache. Trotzdem hätte man meiner Meinung nach aus der äußerlichen Gestaltung des Buches etwas mehr herausholen können.

Autorin:
Katja Brandis wurde 1970 geboren, wuchs im Rhein-Main-Gebiet auf und studierte dort Amerikanistik, Germanistik und Anglistik. Sie begann schon als Kind Geschichten zu schreiben, die oft in fernen Welten spielten, und produzierte als Jugendliche stapelweise Manuskripte. Nachdem sie viele Jahre lang im “stillen Kämmerlein” geschrieben hatte, trat sie während des Studiums dem Frankfurter Schriftstellerkreis bei, der das Entstehen ihres ersten Romans Der Verrat der Feuer-Gilde begleitete. Heute lebt sie mit ihrem Mann und Sohn in der Nähe von München und arbeitet als freie Autorin und Lektorin.

Meine Meinung:
Die meisten Bücher sind auf den ersten Seiten ziemlich langweilig und es dauert erst mal eine Weile, bis etwas Einschneidendes passiert. Oder sie fangen spannend an und die Spannung lässt im Laufe der Geschichte nach. Vielleicht sind sie auch nur stellenweise mitreißend, sodass man sie zwischendurch immer mal wieder zur Seite legt. Aber die allerwenigsten Bücher fesseln einen von der ersten bis zur letzten Seite. "Und keiner wird dich kennen" ist eines davon.
Ich weiß auch nicht, aber irgendwie hat mich dieses Buch total begeistert. Wahrscheinlich weil es zum einen wirklich gut geschrieben ist und ich zum anderen noch nie eine ähnliche Geschichte gelesen habe, obwohl das Thema ja ziemlich aktuell ist und die Situation im Endeffekt jeden einmal treffen könnte. Die ganzen 400 Seiten über konnte ich mit Maja mitfühlen und machte mir, wenn ich das Buch leider mal pausieren lassen musste, in der Zwischenzeit oft Gedanken, wie ich denn in ihrer Situation handeln würde. Ob ich woanders ein neues Leben anfangen könnte und wie schwer es mir fallen würde, meine komplette Vergangenheit hinter mir zu lassen. Ja manchmal fragte ich mich sogar, ob ein neues Leben inmitten von Lügen, Vorsicht und Verschlossenheit attraktiver sein würde als der Tod. Denn ist so eine neue Identität nicht auch irgendwie der Tod des eigentlichen Ichs, da man sich sein ganzes Leben lang niemandem anvertrauen kann?
All diese Fragen beschäftigten mich während des Lesens. Dies ist wohl der Hauptgrund, warum ich mich kaum an den Schreibstil erinnern kann. Aber er muss sehr flüssig und gut verständlich gewesen sein, sonst wäre ein derartiges Eintauchen in die Geschichte sicherlich schwer möglich gewesen.
Die Charaktere haben mir ebenfalls mehr als zugesagt. Mit Maja konnte ich mich, wie oben schon beschrieben, stets identifizieren, da sie ihrer Situation entsprechend handelt und frei von egoistischen, pubertären sowie dem Leser auf die Nerven gehenden Anwandlungen ist. Lorenzo war mir auch durchgehend sympathisch und ich bewundere ihn für seinen Mut, Maja in dieser schweren Lebensphase zu unterstützen und nicht einfach hängen zu lassen. Die anderen Charaktere wurden ebenfalls sehr facettenreich dargestellt, sodass ich von jedem ein genaues Bild im Kopf hatte, das sich beim Lesen immer mehr erweiterte.
Toll finde ich, dass das Buch größtenteils in der Nähe von München spielt und einige Szenen sogar direkt in der Stadt stattfinden. Den Odeonsplatz kann man sich beispielsweise viel besser vorstellen, wenn man sich fast jeden Tag dort aufhält und das machte die Geschichte noch viel interessanter für mich.
Besonders zu loben ist darüber hinaus der Spannungsbogen, der bis zum Ende aufrecht gehalten wird. Die Situation spitzt sich immer mehr zu, die letzten Seiten fliegen beim Lesen nur so dahin. Und dann ist es vorbei und auf eine andere Art fängt es gerade erst wieder an. Das macht für mich ein tolles Buch aus.

Fazit:
Ein absolutes Lesemuss für alle, die spannende und fast ausweglos scheinende Geschichten lieben, gerne in andere Welten eintauchen und sich mit Dingen beschäftigen, die in unserer Gesellschaft leider viel zu wenig thematisiert werden. Unbedingt lesen!!

♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥ (10 von 10 Herzen)


Herzlichen Dank an den Beltz & Gelberg Verlag sowie Blogg dein Buch für dieses tolle Buch!!

Kommentare:

  1. Tolle und sehr überzeugende Rezi!
    Ich hab das Buch irgendwie schon ganz vergessen, also ich hatte nicht mehr so im Kopf "Das muss ich noch kaufen", aber jetzt werde ich es mir auf jeden Fall merken. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! <3
      Das freut mich! Es wird dir bestimmt gefallen :)

      Löschen
  2. Hallo Selina,

    Das klingt echt super spannend! :) Ich werde es sofort auf meinen Wuschzettel schreiben! =)
    Ich habe deinen Blog gerade entdeckt und bin total hin und weg. :)
    Ich folge dir jetzt und würde mich freuen, wenn du auch mal auf meinem Blog vorbeischauen würdest! :)
    Liebe Grüße, Mellow <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen lieben Kommentar!! :) Dein Blog gefällt mir auch echt gut!!

      Löschen

Danke für deinen Kommentar! Ich freue mich immer total, weil ich Kommentare einfach liebe... :)
Meine Antwort findest du direkt unter deinem und, sofern sie etwas ausführlicher ausfällt, unter dem aktuellen Post auf deinem Blog!
♥ ♥ ♥