Donnerstag, 25. Juli 2013

[Rezension] - Herz Schlag Zeit

Autorin: Christiane Radeke

Inhalt:
Maria, Tessa, Marek: Ein unschlagbares Team. Verbunden durch Freundschaft und Liebe. Einen Sommer streifen sie durch Berlin und das Leben könnte nicht schöner sein. Bis etwas passiert, das alles ins Wanken bringt, das Vertrauen erschüttert. Tessa versucht herauszufinden, was genau vorgefallen ist. Doch traut sie sich, die alles entscheidende Frage zu stellen? Von Freundschaft, Liebe und dem ganzen Leben...

Infos zum Buch:
"Herz Schlag Zeit" ist im Thienemann Verlag erschienen, hat 265 Seiten und kostet broschiert € 12,95 [D].
Es ist ein in sich abgeschlossenes Buch, es gibt also keine Fortsetzungsbände.
Empfehlen würde ich das Buch ab 13 Jahren.
Buch kaufen? Hier klicken: *klick*

Cover:
Irgendwie passt das Cover super zum Buch - es ist schlicht, aussagekräftig und verspielt. Die Stimmung der Geschichte wird ohne großen Aufwand vermittelt und das Buch gewinnt eine einzigartige Ausstrahlung, sodass ich es im Buchladen sofort zur Hand nehmen würde, um den Klappentext durchzulesen.

Autorin:
Christiane Radeke wurde 1966 in Berlin geboren. Sie arbeitete als Ausstatterin im Theater, studierte Lateinamerikanistik und Medienwissenschaften, organisierte Filmfestivals und arbeitet für Filmproduktionsbüros. Heute ist sie als Publizistin, Dialogbuchautorin und im Bereich Jugendschutz fürs Fernsehen tätig. Mit der Arbeit an Kinder- und Jugendbuchtexten begann sie vor ein paar Jahren. Sie lebt mit ihrer Familie in Berlin.

Meine Meinung:
Irgendwie ist diese Geschichte schon speziell. Ich habe echt lange kein Buch mehr gelesen, das so komisch im positiven Sinne ist. Obwohl es mir insgesamt wirklich mehr als gut gefallen hat, weiß ich bis heute noch nicht, was ich genau davon halten soll. Ob ich es lebensnah oder unrealistisch nennen soll und ob es mir Dinge nahegebracht hat, die ich sonst nicht ohne Weiteres bemerkt hätte.
Wirklich sagen kann ich aber, dass ich Spaß beim Lesen hatte! Durch die vielen Rückblenden, Chats, Telefonate, E-Mails und Tagebucheinträge wurde die Geschichte wahnsinnig lebendig erzählt und ich hatte immer das Gefühl, selbst ein Teil der Geschichte zu sein und sie aktiv mitzuerleben. Auch die Schauplätze konnte ich mir sehr gut vorstellen. Ich war zwar schon ein paar Mal in Berlin, möchte aber auf jeden Fall in Zukunft nochmal hinreisen und mir direkt einige der Plätze, die im Buch vorkommen, anschauen. Überhaupt konnte mir die Autorin beim Lesen dieses typische "Berlin-Gefühl" vermitteln, das man sofort spürt, wenn man seine Zeit in Berlin verbringt. Diese Stadt ist schon etwas Einzigartiges und genauso ist es das Buch. Ich kann gar nicht in Worte fassen, was ich beim Lesen gefühlt habe. In so vielen Situationen habe ich mich total wiedergefunden, konnte die Handlungen auch aus meiner Sicht nachvollziehen, egal ob ich solche Dinge schon in irgendeiner Weise erlebt habe oder nicht. "Herz Schlag Zeit" ist definitiv tiefgründiger, als ich es beim Lesen des Klappentextes erwartet hätte. Und genau das macht für mich ein gutes Buch aus - die Überraschungen, das Mitfühlen, das Erkennen.
Den Schreibstil finde ich außerdem wirklich angenehm. Ohne viele Umschweife werden die Gedanken, Handlungen und Situationen beschrieben; die Sprache ist echt, wie ein Jugendlicher eben reden würde - überhaupt nicht aufgesetzt. Alles so authentisch.
Mit Tessa als Hauptperson konnte ich mich stellenweise gut, manchmal jedoch gar nicht identifizieren. Das macht aber nichts, weil sie mich, im Gegensatz zu manchen Protagonisten in anderen Büchern, nicht in den Wahnsinn trieb, sondern stattdessen ihrem eigenen Charakter treu blieb. Auch wenn ich nicht wie Tessa bin, kann ich mir vorstellen, dass jemand wie Tessa ist. Das ist die Hauptsache. Maria und Marek wurden ebenfalls sehr glaubhaft geschildert, wobei ich Maria aber an manchen Stellen etwas zu bestimmend und einnehmend finde. Ich hatte selbst mal eine Freundin wie sie, zwar nicht ganz so extrem, aber lange geht das im Normalfall nicht gut. Mich wundert, dass Tessa und Marek manchmal fast wie Schafe in der Herde sind und immer dem folgen, was Maria sagt. Das und auch die Unschlüssigkeit, wie ich mit dem Buch im Folgenden umgehen soll, sind kleine Kritikpunkte für mich, die aber letzten Endes nicht viel an meiner Meinung ändern.
Denn im Grunde hat mir das Buch sehr gut gefallen, es hebt sich in jeder Hinsicht deutlich von der Masse an Jugendbüchern ab und schafft ohne ständig künstlich erzeugte Spannung eine Geschichte, die ich so noch nie gelesen habe.

Fazit:
Wirklich lesenswert, da das Buch nicht nur unterhaltsam, sondern irgendwie auch anders ist! So ein Buch habe ich noch nie gelesen, es hat mich total mitgerissen und ohne die paar Kritikpunkte, würde es bestimmt volle Punktzahl bekommen!

♥♥♥♥♥♥♥♥♥ (9 von 10 Herzen)


Herzlichen Dank an den Thienemann Verlag und Blogg dein Buch für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!!

Kommentare:

  1. Das Buch klingt sehr schön und 9 von 10 ist ja eine tolle Bewertung!
    Dann würde ich sagen, dass ich mir dieses Buch recht bald zu legen muss ^^

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
  2. Das solltest du auf jeden Fall!! :D

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar! Ich freue mich immer total, weil ich Kommentare einfach liebe... :)
Meine Antwort findest du direkt unter deinem und, sofern sie etwas ausführlicher ausfällt, unter dem aktuellen Post auf deinem Blog!
♥ ♥ ♥