Donnerstag, 29. März 2012

Neuzugänge # KW 12

Leider etwas verspätet kommen hier noch meine Neuzugänge der letzten Woche. (Sorry, ich hatte viel zu tun und kam nicht zum Posten...^^)
Das eine Buch ist ein RE, das andere hat mir meine Mutter überraschenderweise geschenkt und zu guter Letzt habe ich noch eines aus der Bücherei ausgeliehen. :)


"Julia für immer" von Stacey Jay


... hat mir der Egmont Ink-Verlag als Rezensionsexemplar zugeschickt. Herzlichen Dank dafür!!!












"Kanu, Küsse, Kanada" von Sissi Flegel


... hat mir meine Mutter von einem Flohmarkt mitgebracht. Eigentlich lese ich 'Freche Mädchen'-Bücher nur noch sehr selten und bin eher dabei, die ungelesen zu lesen, damit sie nicht mehr auf dem SuB sind... ;) Aber es liest sich doch sehr schnell, so dass ich mich natürlich darüber gefreut habe :) (--> Ich freue mich eigentlich über jedes Buch :D) Danke, Mama! ;D





"House of Night [7] - Verbrannt" von P.C. Cast & Kristin Cast"


... hab ich mir in der Bücherei ausgeliehen. Der 6. Band ("Versucht") liegt noch ungelesen da (auch von der Bibo^^) und ich habe mir gedacht, dass ich die beiden dann in den Osterferien lesen werde. :D

Sonntag, 25. März 2012

Meine Lesezeichen...

Hallo!

Heute zeige ich euch mal meine Lesezeichen. :)

 
 Das sind (fast) alle. Ein paar liegen immer verstreut herum oder sind in den Büchern, die ich gerade lese.

Meine Lieblingslesezeichen. :)

 In dieser Box bewahre ich meine Lesezeichen zusammen mit meinen Leseproben auf. :D

Dark Love

Autorin: Lia Habel

Inhalt:
Man schreibt das Jahr 2195. Zwar gibt es eine Reihe neuer technischer Erfindungen, aber die Menschen haben viele Kriege und Katastrophen hinter sich und orientieren sich wieder nach den Moralvorschriften des 19. Jahrhunderts.
Die 17-jährige Nora Dearly lebt im Internat, bis sie eines Tages entführt wird. Ein neues Virus bricht aus, das die Menschen zu lebenden Toten, Zombies, verwandelt. Was Nora nicht weiß: Als einziger Mensch trägt sie die Antikörper in ihrem Blut, die dieses Vorgehen verhindern könnten.
Bram, ihr Entführer, ist einer der untoten Menschen. Nora und er werden zu guten Freunden und verlieben sich. Doch kann ihre Liebe von Dauer sein, wenn Bram als Untoter immer mehr dem Tod geweiht ist?
Und was passiert mit Noras Vater, den Nora eigentlich für tot geglaubt hat? Er wäre als Wissenschaftler in der Lage, ein Gegenmittel zu entwickeln, doch er ist selbst infiziert und droht zu sterben.




Infos zum Buch:
"Dark Love" ist im Piper Verlag erschienen, hat 512 Seiten und kostet broschiert € 15,99 [D].
Es ist der Auftakt einer Trilogie. Der zweite Band erscheint auf englisch im Oktober 2012 unter dem Titel "Dearly Beloved". (Der erste hieß "Dearly Departed".) Ich muss sagen, dass mir die englischen Titel deutlich besser gefallen, der deutsche wirkt ein bisschen kitschig und aufgesetzt.
Allerdings würde ich das Buch erst ab etwa 14-15 Jahren empfehlen, da es einige Szenen gibt, die jüngere vielleicht nicht richtig auffassen und zu gruselig finden.

Cover:
Nun ja, an sich ist das Cover wirklich nicht schlecht. Ich bin zwar eher begeistert von dem amerikanischen (das englische ist aber auch ganz gut), doch das deutsche hat mich wirklich positiv überrascht und überzeugt. Aber ich habe einige Kritikpunkte zur Aufmachung:
1. Das Buch hätte mir gebunden viel besser gefallen. Da es ja über 500 Seiten hat, ist es in broschierter Ausgabe extrem unhandlich und auch bei weitem nicht so schön.
2. Das Material auf dem Cover blättert sehr schnell ab, vor allem wenn man das Buch in den Händen hält, und sieht danach einfach nur hässlich und abgenutzt aus.
3. Das Cover hat eigentlich nichts mit der Geschichte zu tun, schade eigentlich.
4. Die Schrift ist unnatürlich klein, was zur Folge hatte, dass ich ewig für eine Seite brauchte (fast doppelt so lange wie sonst) und nie ein längeres Stück auf einmal lesen konnte, weil ich meine Augen wie bei einem Sehtest anstrengen musste. (Ganz so schlimm war es nicht, aber fast ;D)
5. Zum letzten und wichtigsten Punkt: Das Buch hat einen grässlichen Geruch. Zugegeben, ich achte bei Büchern immer darauf wie sie riechen, aber so schlimm habe ich es nie erlebt. Als erstes musste das Buch 3 Tage auf den Balkon zum Lüften, weil ich es sonst nicht ausgehalten hätte. Der Geruch verflog aber nur kaum, so dass ich dann beim Lesen immer ein wenig Kopfschmerzen bekam. Ich weiß nicht, woran das liegt (am Papier, an der Druckart...?), aber so etwas muss eigentlich dringend geändert werden.

Kommen wir zum amerikanischen Cover:


Ich bin mir ziemlich sicher, dass Nora darauf zu sehen ist. Jedenfalls habe ich sie mir so vorgestellt. Ihre Kleidung und der Schirm passen perfekt in das neue Zeitalter, genauso die Farben - perfekt!

Autorin:
Lia Habel wurde in einer kleinen Stadt im Westen des Bundesstaates New York geboren. Sie trinkt viel zu viel Kaffee und besitzt drei Katzen, denen sie in ihrem Debüt ein Denkmal setzte. Die Idee zu "Dark Love" hatte Lia Habel während einer Busfahrt nach New York City, als ihr der Lesestoff ausging und sie sich fragte, warum sie noch nie eine Liebesgeschichte mit Untoten gelesen hatte.

Meine Meinung:
Irgendwie konnte ich mich mit diesem Buch nicht 100-prozentig anfreunden.
Zunächst war da der Inhalt. Ich hatte mit einer Dystopie gerechnet, so klangen auch beide Beschreibungen im Buch und war ein bisschen überrascht, Elemente von Urban Fantasy vorzufinden. Generell bin ich kein Fan von untoten Wesen etc. aber weil das Buch in der Zukunft spielt und ein Rezensionsexemplar ist, gab ich ihm natürlich eine Chance. Dann dauerte es aber ewig, bis ich das Buch fertig gelesen habe. Ich konnte mich nicht wirklich dazu aufraffen es zur Hand zu nehmen, da mich de Handlung stellenweise nicht interessierte und mich die Aufmachung störte (siehe Cover). Es war oft unangenehm, die Geschichte zu lesen und ich habe zwischendrin viele andere Bücher gelesen.
Allerdings gibt es auch positive Aspekte. Der Schreibstil war beispielsweise einfach nur genial. Lia Habel schreibt fesselnd und abwechslungsreich, nicht zu kompliziert aber auch nicht zu einfach. Sie schafft es auf wundervolle Weise, Dinge zu verbinden, die normalerweise nicht zusammen gehören. Einfach nur toll!
Ebenfalls gefallen hat mir die Ausarbeitung der Charaktere. Es gab gute und böse, wie in fast jedem Buch, aber sie waren keinesfalls klischeehaft. Ich habe mitgefiebert, wie es wohl mit Nora und Bram weitergeht, ob ihre Liebe eine Chance hat. Einige Nebencharaktere wurden ein bisschen zu genau dargestellt, weshalb ich manchmal den Überblick verloren habe. Mir hätte an dieser Stelle eine schemenhafte Beschreibung genügt. Im Großen und Ganzen sind die Personen aber gut gelungen und ich kann nur zufrieden sein.
Leider ist das Buch aus 5 unterschiedlichen Perspektiven geschrieben, die sich immer wieder abwechseln. Ich war manchmal ein bisschen verwirrt und jedes Mal, wenn ich mich gut in eine Person eingefunden hatte, kam auch schon die nächste an die Reihe und ich musste manchmal 100 Seiten dazwischen lesen, bis wieder die anfängliche dran war.
Das Ende ist wirklich toll - ich war überwältigt. Es reißt nochmal einiges raus und hinterlässt einen bleibenden Eindruck.

Fazit:

Auf keinen Fall ein schlechtes Buch. Die Charaktere und der Schreibstil haben mich überzeugt, die Handlung hat mich stellenweise dafür weniger begeistert. Wer den Inhalt allerdings ansprechend findet und auf eine Mischung aus Dystopie und Urban Fantasy steht, sollte das Buch trotzdem lesen.

♣♣♣♣♣♣♣♣♣♣ (5 von 10 Punkten)


Herzlichen Dank an den Piper Verlag für dieses Rezensionsexemplar!!!

Montag, 19. März 2012

Neuzugänge # KW 11

Hey :)

Letzte Woche gab es mal wieder zwei Neuzugänge. :D
Sie klingen beide echt toll und ich freue mich schon aufs Lesen. :) Aber leider ist der SuB jetzt schon wieder bei 160... :(


"Vor meinen Augen" von Alice Kuipers


... vielen Dank an den FJB-Verlag für dieses tolle Rezensionsexemplar!!!














"Dragons Schwur - Eine 'House of Night'-Story


... eigentlich dachte, ich dass ich nur ein Buch bekomme, wenn überhaupt. Doch der FJB-Verlag hat mir netterweise auch noch dieses Buch zur Verfügung gestellt - ganz lieben Dank!!

Ungelesen zurück in die Bibliothek

Gerade war ich in der Bibliothek und musste ein paar Dinge zurückbringen. Da hab ich dann gleich noch 2 Bücher mitgenommen, auch wenn ich noch 2 Wochen Zeit hatte bis zum Abgabetermin. Beide sind ungelesen, ich habe mal kurz reingeschaut aber sie sprachen mich einfach nicht so an. Sie sind zwar weiterhin auf meiner Wunschliste zu finden, aber ich denke, dass ich sie in nächster Zeit erst mal nicht lesen werde.

 

Samstag, 17. März 2012

Aufgaben Punkte Challenge

Das schönste Buch, das ich besitze...

... ist "Nach dem Sommer". Ich habe es vor kurzem fertig gelesen und es war richtig gut! :)








Mein Lieblingsbuchladen...

... ist "Hugendubel". Die Mitarbeiter sind freundlich und es gibt dort so ein großes Angebot, dass ich fast nie mit leeren Händen rausgehen kann. ;)


2 Bücher, die ich eigentlich nur wegen dem Cover gekauft habe...

... sind  "Solange du schläfst" (Antje Szillat) und "Abschied von der Insel" (Vonne van der Meer). :)


"Solange du schläfst" sieht in echt noch viel toller aus! Es ist gestanzt - ich liebe es einfach. :)
Zwar habe ich das Buch nicht nur wegen dem Cover gekauft (auf den Inhalt achte ich auch immer, aber der klang sehr toll). Hier geht es zu meiner Rezension: *klick*
"Abschied von der Insel" ist wirklich ein wunderschönes Buch. Ich habe die Hardcover-Ausgabe (auf dem Bild ist die Taschenbuchvariante zu sehen, ich konnte kein anderes Foto finden), die noch viel schöner ist. Auch hier habe ich ein wenig auf den Inhalt geachtet, jedoch habe ich das Buch noch nicht gelesen, da es mich nicht so ganz ansprach. Ich werde es sicher bald lesen, vielleicht, wenn ich das nächste Mal am Meer bin?


Neuer Punktestand: 59

Montag, 12. März 2012

Der Sommer, als ich schön wurde

Autorin: Jenny Han

Inhalt:
Jeden Sommer verbringt die 16-jährige Belly in einem Strandhaus, gemeinsam mit ihrem Bruder, ihrer Mutter, deren beste Freundin Susannah und den beiden Söhnen von Susannah: Jeremiah und Conrad.
Für Belly ist der Sommer die schönste Zeit des Jahres, sie liebt die Spieleabende mit den Jungs, das Schwimmen im Meer und im Pool, die Sonne und die leckeren Gerichte, die Susannah immer kocht.
Schon lange ist Belly heimlich in Conrad verliebt und sie hofft wie jeden Sommer, dass sie sich dieses Mal endlich näherkommen. Doch dieser Sommer ist anders: Belly ist für die Jungs kein kleines Mädchen mehr, sie feiert mit ihnen Partys und gehört endlich richtig dazu.
Nur Conrad reagiert ziemlich zurückhaltend, was wohl dahinter steckt?

Infos zum Buch:
"Der Sommer, als ich schön wurde" ist im Hanser Verlag erschienen, hat 256 Seiten und kostet broschiert € 13,90 [D].
Es ist der Auftakt einer Trilogie, der zweite Band "Ohne dich kein Sommer" ist im Februar 2012 erschienen, der dritte ist schon in Amerika erhältlich.
Empfehlen würde ich das Buch ab 12-13 Jahren.

Cover:
Das Cover gefällt mir zwar ganz gut, aber es überwältigt mich nicht. Ich bin mir ziemlich sicher, dass Belly darauf zu sehen sein soll. Sie steht wahrscheinlich auf einem Schiff und blickt aufs Meer hinaus. Belly ist sehr gut getroffen - ich habe sie mir beim Lesen ähnlich vorgestellt.
Das amerikanische Cover gefällt mir auch sehr gut, wobei ich das deutsche irgendwie besser und vor allem geheimnisvoller finde, da sich der Leser Conrad und Jeremiah (die vermutlich auf dem Titel zu sehen sind) selbst vorstellen konnte und Belly ja auch nur von hinten gezeigt ist.



Autorin:
Jenny Han wuchs in Richmond, Virginia, auf. Sie studierte an der University of North Carolina und machte ihren Universitätsabschluss an der New School. Heute lebt Jenny Han in New York City. "Zitronensüß" ist ihr Romandebüt. Weitere Jugendbücher von ihr wie "Der Sommer, als ich schön wurde" sind ebenfalls schon in Deutschland erschienen.

Meine Meinung:
Es gibt Bücher, die so eine tolle Stimmung versprühen, dass man sie gar nicht mehr aus der Hand legen kann. "Der Sommer, als ich schön wurde" ist definitiv eines davon. Es ist viel mehr als ein Buch, das man eben liest, dessen Handlung einem vielleicht gefällt und über das man einmal im Monat nachdenkt, wenn überhaupt. Es steckt so viel dahinter, so viele Gefühle und Emotionen, so viel Leben.
Ich konnte mich wahnsinnig gut in die Geschichte hineinversetzten; Belly ist eine tolle Protagonistin, deren Handlungen ich eigentlich immer nachvollziehen konnte. Auch die übrigen Charaktere sind genial ausgearbeitet - mir sind noch nie in einem Buch so liebenswerte und zugleich einzigartige Charaktere begegnet.
Zum Schreibstil: Jenny Han schreibt sehr einfach und trotzdem nicht langweilig. Man könnte fast sagen, dass ihr Schreibstil eine natürliche Magie versprüht.
Die Geschichte hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt. Sie lässt sich sehr schnell lesen, weil die Kapitel kurz sind und die Schrift groß ist.
Das Ende hat mir besonders gefallen, es lässt jedoch einige Fragen offen, so dass ich sehr gespannt auf den zweiten Teil war. Dieser war fast noch besser, obwohl der erste schon fast nicht zu übertreffen war.

Fazit:

Ein Buch, dass eigentlich jeder einmal gelesen haben muss! Ich kann nichts Negatives dazu sagen, da ich komplett überwältigt war. Der Schreibstil war toll, die Charaktere, die Geschichte... - einfach alles!

♣♣♣♣♣♣♣♣♣♣ (10 von 10 Punkten)

Samstag, 10. März 2012

Keine Neuzugänge # KW 10

Hallo! ♥

Weil es ja jede Woche einen "Neuzugänge-Post" gibt, möchte ich diese Tradition sousagen aufrecht erhalten, auch wenn es keine Neuzugänge gegeben hat. *-*
Ich muss sagen, ich bin echt froh, dass ich es mal eine Woche ohne neue Bücher ausgehalten habe! ;)
Bis jetzt hatte ich ja jede Woche mindestens einen Neuzugang - mein SuB wuchs und wuchs. :D
Im Moment habe ich einen SuB von genau 160...^^ :( Bis zum Ende des Jahres möchte ich unbedingt unter 100 kommen, mal sehen, ob ich es schaffe... ;D

Liebe Grüße, Selina ♥

Montag, 5. März 2012

Englisches Cover - Reached (Cassia & Ky 3) von Ally Condie

Guten Abend! ♥

Gerade habe ich das englische Cover von "Cassia & Ky 3" entdeckt und möchte es euch natürlich auf keinen Fall vorenthalten! :)
Das Buch wird am 13. November 2012 auf englisch erscheinen, auf deutsch voraussichtlich erst Anfang 2013.
Ich muss gestehen, ich bin eher überrascht vom Cover. *-* Es sagt auch einiges über das Buch aus, das ich aber an dieser Stelle nicht verraten möchte, da es sicher einige von euch gibt, die die Reihe noch nicht kennen. Trotzdem ist es genauso toll wie seine beiden Vorgänger. :D
Wie gefällt es euch?

Liebe Grüße, eure Selina

Neuzugänge # KW 9

Hey!

Diese Woche gab es mal wieder einen Neuzugang für mich. :) Auf dieses Buch freue ich mich schon besonders, es klingt nämlich echt genial! <3


"Sternenfeuer - Gefährliche Lügen" von Amy Kathleen Ryan


Vielen Dank an den Pan-Verlag für dieses tolle Rezensionsexemplar!!!

Sonntag, 4. März 2012

Während ich schlief

Autorin: Anna Sheehan

Inhalt:
Stell dir vor, du könntest deinen Körper für eine Zeit lang ausstellen. Natürlich lebst du weiter, aber du alterst nicht. Du träumst einfach vor dich hin und wartest, bis du wieder aufgeweckt wirst.
Für die 16-jährige Rose ist das normal. Jedes Mal, wenn ihre reichen Eltern keine Zeit für sie haben, versetzen sie ihre Tochter in einen künstlichen Schlaf, um sie kurze Zeit später wieder zu wecken.
Doch plötzlich wird Rose nicht von ihren Eltern geweckt, sondern von einem fremden Jungen. Sie stellt fest, dass sie 62 Jahre lang geschlafen hat. Ihr gesamtes Leben hat sich verändert - alle ihre Bekannte sind unauffindbar oder leben zum Teil längst nicht mehr und eine dunkle Epoche liegt hinter den Menschen.
Rose muss versuchen, mit ihrem neuen Leben klarzukommen und ist dabei ziemlich auf sich allein gestellt. Schon bald entdeckt sie, dass sie von einem seltsamen Wesen verfolgt wird, das ihr Böses will...

Infos zum Buch:
"Während ich schlief" ist im Goldmann Verlag erschienen, hat 352 Seiten und kostet als Taschenbuch € 12,00 [D].
Ich gehe davon aus, dass es irgendwann eine Fortsetzung geben wird, da am Ende noch einige Fragen offen bleiben. Sicher bin ich mir aber nicht.
Empfehlen würde ich das Buch ab etwa 14 Jahren.

Cover:

Wow! Das Cover ist richtig gut gelungen, es könnte gar nicht besser sein. Das Mädchen ist sicher Rose und die blaue Umgebung um sie herum deutet den künstlichen Schlaf an, in dem sie sich so lange befunden hat.
Das Orginalcover gefällt mir zwar auch gut, ist aber längst nicht so toll wie das deutsche. Das liegt vor allem daran, dass ich keine große Verbindung zwischen der Geschichte und den Rosen auf dem Titel finden kann. Es gibt da zwar eine Szene in der Geschichte, diese ist aber längst nicht so bedeutend wie der Stasis-Schlaf...



Autorin:
Ihre erste Geschichte veröffentlichte Anna Sheehan mit 16 Jahren als Fortsetzungsroman in einer Lokalzeitung, seitdem ist sie mit ganzer Leidenschaft Schriftstellerin. Mittlerweile ist sie regelmäßig zu Gast bei der Pacific Northwest Writers Association, die ihre Arbeit mit einem Stipendium auszeichnete. „Während ich schlief“ ist Anna Sheehans großes Romandebüt. Sie lebt auf einer einsam gelegenen Farm in Oregon und schreibt bereits an ihrem nächsten Buch.

Meine Meinung:

"Während ich schlief" hat mich sehr überrascht. Es hat mich sofort angesprochen und ich wollte es unbedingt lesen. Leider hatte ich bislang nur sehr wenige Meinungen darüber gehört und konnte mir nur schlecht ein Bild machen. Dieses Buch scheint nicht so bekannt zu sein, obwohl die Story einen Platz in den Bestseller-Listen mehr als verdient hätte.
Mit dem Beginn des Buches wirft die Autorin ihre Leser ein wenig ins kalte Wasser. Ich wurde zwar von Anfang an gefesselt, war jedoch gleichzeitig ein wenig verwirrt, weil so viele Dinge auf einmal geschahen. Letztendlich hat dies jedoch dazu beigetragen, dass ich schnell weiterlesen wollte, um mehr von der Geschichte zu erfahren.
Am besten an der Geschichte ist definitiv die Idee selbst und wie diese ausgearbeitet wurde. Die Autorin muss eine grandiose Phantasie haben, um sich das alles auszudenken. Es sind geniale Einfälle dabei, die dem Buch seine Lebendigkeit verleihen und es zu etwas ganz besonderem machen.
Die Charaktere sind perfekt ausgearbeitet, besonders habe ich Rose und Otto ins Herz geschlossen. Einige Nebencharaktere bleiben schemenhaft dargestellt, was mir gefallen hat, da der Leser sich dadurch eher auf die Hauptpersonen konzentrieren kann.
Sehr gelungen ist auch die Idee, den Leser über vereinzelte Rückblicke von Roses Vergangenheit aufzuklären. Das Buch gewann so an Abwechslung und Spannung, so dass es niemals langweilig wurde.
Rose ist eine Person, in die ich mich sehr gut hineinversetzen kann und deren Entscheidungen ich nahezu immer (genau 2 Mal hätte ich anders gehandelt) nachvollziehen konnte. Sie ist ziemlich eingeschüchtert von ihren Eltern und macht im Buch eine bedeutende Entwicklung durch.
Besonders überrascht wurde ich vom Ende des Buches. Ich hätte einige Dinge durchaus erwartet, doch es blieb eher offen.

Fazit:
Ein absolut tolles Buch, das leider noch nicht so bekannt ist. Wegen den kleinen Kritikpunkten würde ich dennoch einen halben Punkt abziehen. Da das aber nicht geht, runde ich lieber auf.

♣♣♣♣♣♣♣♣♣♣ (10 von 10 Punkten)


Herzlichen Dank an den Goldmann Verlag für dieses wunderschöne Rezensionsexemplar!

Donnerstag, 1. März 2012

Lese-Fazit Februar

Hey!


Leider hatte ich letzten Monat nicht so viel Zeit und konnte deswegen auch nicht so viel lesen. Sogar meine Ferien waren ziemlich verplant... Im März möchte ich unbedingt wieder mehr Bücher schaffen. :)


Die Bestimmung (von Veronica Roth), 10/10
Das Schwein beim Friseur und andere Geschichten (von Erich Kästner), 6,5/10
Blind (von Usch Luhn), 7,5/10
Movie Star - Küssen bis zum Happy End (von Robin Palmer), 6/10

Ohne dich kein Sommer (von Jenny Han), 10/10
Während ich schlief (von Anna Sheehan), 9,5/10


Das sind also insgesamt 6 Bücher... :/
Am besten waren definitiv "Ohne dich kein Sommer" und "Die Bestimmung". :)


Liebe Grüße, Selina <3 

Neuzugänge # KW 8

Hallo!

Leider kam ich nicht dazu, die Neuzugänge zu posten - tut mir leid!
Außerdem hatte ich auch noch meine Kamera verlegt und dieses Mal wollte ich unbedingt ein Foto machen, weil es mir sonst zu umständlich ist...^^ ;)
Dieses Mal habe ich nur Bücher aus der Bibliothek ausgeliehen. Ob ich wirklich alle lesen werde, bezweifle ich, aber ich hab einfach mal mitgenommen, was mich angesprochen hat. :)
Im Moment habe ich 161 ungelesene Bücher und es wäre durchaus besser, wenn ich erst mal meinen SuB abbauen würde... :D Aber wie schon erwähnt, ich lese nicht alle Bücherei-Bücher - vielleicht auch nur eins oder zwei.


Sorry wegen der Qualität, die Belichtung hat nicht ganz gestimmt... ;D
---------------------

"Die Verlorenen von New York" von Susan Beth Pfeffer
(--> möchte ich auf jeden Fall lesen!) 

"Neva" von Sara Grant

"Drei Wünsche hast du frei" von Jackson Pearce

"Susannah - Auch Geister können küssen" von Meg Cabot

"House of Night (6) - Versucht" von P.C. Cast und Kristin Cast
(--> hab ich ungelesen zurückgebracht und gleich wieder ausgeliehen)

"Drei Wunder" von Alexandra Bullen

"Haus der Vampire (3) - Rendezvous mit einem Unbekannten" von Rachel Caine
(--> und auch das habe ich wieder ausgeliehen, nachdem ich es ungelesen zurückgebracht habe)

"PinkMuffin @ BerryBlue - Betreff: LiebesWahn" von Hortense Ullrich und Joachim Friedrich