Montag, 6. August 2012

Auf den Spuren der Nahtoderfahrungen - Gibt es eine unsterbliche Seele?

Autor: Günter Ewald

Inhalt:
Was passiert, wenn wir sterben? Zahlreiche Menschen hatten bereits ein Erlebnis, bei dem sie Einblick in eine andere Welt bekamen, bereits verstorbene Freunde und Verwandte trafen und das Gefühl nach dem Tod durchlebten.
Aber kann man aufgrund dieser Erfahrungen an der Schwelle von Leben und Tod auf die Existenz einer unsterblichen Seele schließen?
Günter Ewald verzeichnet in diesem Buch eine Reihe Berichte von Menschen, die solche Einblicke in eine andere Welt erleben durften. Er prüft sie aus naturwissenschaftlicher Sicht und versucht, sie aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu deuten.
Darüber hinaus zeigt er, wie solche Phänomene mithilfe der Quantenphysik und der Hirnforschung zu verstehen sind und ob sie aus deren Sicht überhaupt für plausibel erklärt werden können.

Infos zum Buch:
"Auf den Spuren der Nahtoderfahrungen - Gibt es eine unsterbliche Seele" ist im Butzon & Bercker Verlag erschienen, hat 176 Seiten und kostet gebunden € 16,95 [D].
Es gibt natürlich keine Fortsetzungsbände; allerdings hat Günter Ewald noch weitere Bücher aus naturwissenschaftlicher und philosophischer Sicht geschrieben.
Eine genaue Altersangabe kann ich für dieses Buch nicht setzen, man sollte sich aber bereit fühlen, über dieses ernste und dennoch rührende Thema zu lesen und nachzudenken.
Buch kaufen? HIER klicken!

Cover:
Das Cover zeigt ein altes Gemälde, welches schon vor Jahrhunderten entstanden ist. Die Menschen, die Nahtoderfahrungen hatten, berichten oft von einem Tunnel mit Licht am Ende. Genau so ist das Erlebnis auch auf dem Bild festgehalten, was darauf schließen lässt, dass es solche Phänomene bereits vor mehreren hundert Jahren gab.

Autor:
Günter Ewald, Dr. rer, nat., geb. 1929; Studium der Mathematik, Physik, Chemie und Philosophie; emeritierter Professor für Mathematik an der Ruhr-Universität Bochum und in Lehre und Forschung lange Zeit auch international tätig. Ewald hat als engagierter Christ den Dialog zwischen Glaube und Naturwissenschaften entscheidend mit vorangetrieben. In den letzten Jahren hat er sich vor allem mit den Themen Nahtoderfahrungen und Auferstehungsglaube auseinandergesetzt und aufgezeigt, wie sie im Rahmen eines neuen naturwissenschaftlichen Weltbildes heute gedacht werden können. Seine zahlreichen Veröffentlichungen zu diesem Thema haben eine erstaunliche Resonanz und der Theologie neue Impulse gegeben.

Meine Meinung:
Ich war schon immer der Meinung, dass das Leben nach dem Tod irgendwie weitergeht. Dennoch hat mich dieses Buch auf neue Gedanken gebracht, die mich intensiver mit dem Thema beschäftigen ließen. Ich finde es unglaublich spannend, was über unserer Welt hinaus geschieht und bin froh, dass Günter Ewald dies so gut in das Buch eingearbeitet hat.
Die Nahtoderfahrungen, die die Menschen erlebt haben, berühren mich sehr - über einige denke ich sogar immer noch gelegentlich nach. Ich frage mich, wie verschieden und dennoch gleich sie doch sein können. Doch egal wie unterschiedlich die Wahrnehmungen waren, kein einziger Mensch hat das Erlebnis als schlecht oder unangenehm empfunden. Im Gegenteil. Die meisten wollten gar nicht mehr zurück in unsere Welt.
Ebenfalls erstaunlich finde ich, wie die Betroffenen mit dieser Erfahrung umgehen, was zum einen ja typbedingt ist, zum anderen aber auch mit der Intensität des Erlebnisses zusammenhängt. Einige geben an, dass die Nahtoderfahrung ihr Leben zum Positiven beeinflusst hat, sie endlich einen Sinn in ihren Taten sehen oder sich sozial engagieren. Andere hingegen finden fast nicht mehr zurück ins Leben, hängen an dem Erlebnis, ja finden die Welt sogar lächerlich oder nicht mehr ernst zu nehmen, da sie annehmen, dass das eigentliche Leben ja nicht hier stattfindet.
Den physikalischen Teil des Buches finde ich nach wie vor sehr interessant. Auch wenn ich zeitweise etwas langsamer lesen musste, konnte ich dennoch alle Aussagen nachvollziehen und verstehen. Es ist spannend, wie eng die Quantenphysik an manchen Stellen mit den Nahtoderfahrungen übereinstimmt und wie anschaulich Günter Ewald diese Phänomene erklärt.
Alles in allem kann ich dieses Werk nur mehr als weiterempfehlen und hoffen, dass auch Menschen, die sonst wenig mit diesem Thema anfangen können, sich damit auseinandersetzen und Freude an diesem Buch finden!

Fazit:
Ein tiefgründiges, authentisches Werk über ein interessantes Thema, das leider nicht so oft besprochen wird. Es ist nicht schwer zu verstehen und liefert eine Menge Hintergrundwissen sowie tolle, unverfälschte Erfahrungsberichte! Nur zu empfehlen!

♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥ (10 von 10 Herzen)


Herzlichen Dank an den Butzon & Bercker Verlag sowie Blogg dein Buch für dieses interessante Rezensionsexemplar!

Kommentare:

  1. Schön, dass dir das Buch so gut gefallen hat. :)

    Wie immer eine gute Rezi ;*

    AntwortenLöschen
  2. Hm... Nahtoderfahrungen interessieren mich eig schon... muss mal schauen ob ich mir das Buch zulege :D
    Trotzdem supertolle Rezi :D

    LG
    Weisselilie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! :) Du solltest es eigentlich unbedingt lesen, es ist nämlich echt toll! ;D

      Löschen
  3. klingt total interssant!
    Schon im Reliunterricht war ich von den Berichten der Nahtoderfahren fasziniert

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du kannst es ja mal lesen, es wird dir bestimmt gefallen! :)

      Löschen
  4. Ich kann es auch jedem weiterempfehlen, selbst wenn es mich nicht überzeugt hat. Muss es ja auch nicht. Aber das Buch ansich, eine sehr gute Zusammenfassung aller Fakten und Erlebnisse.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schade, dass es dich nicht überzeugen konnte... :/
      Dennoch kann ich dir nur zustimmen, dass es wirklich eine tolle, informative Zusammenfassung ist! :)

      Löschen
  5. Zu so einem ernsten Thema gehört vielleicht auch das Thema Krebs. Ich habe "Heute bin ich blond" Sophie van der Stap gelesen. Schön, dass du dem Nachdenklichen auf deinem Blog Raum gibst. Schöne Grüße Coco Sonne

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar! Ich freue mich immer total, weil ich Kommentare einfach liebe... :)
Meine Antwort findest du direkt unter deinem und, sofern sie etwas ausführlicher ausfällt, unter dem aktuellen Post auf deinem Blog!
♥ ♥ ♥