Montag, 20. Februar 2012

Movie Star - Küssen bis zum Happy End

Autorin: Robin Palmer

Inhalt:
Durch einen komischen Zufall trifft Dylan, das beliebteste Mädchen der Schule, auf Josh, einen Film-Freak, der so ganz und gar nicht angesagt ist. Da Josh ihr einen großen Gefallen tut, muss Dylan sich als Gegenleistung auf ein Filmprojekt einlassen, bei dem eine Dokumentation über ihr Leben gedreht wird.
Doch schon bald merkt Dylan, dass ihr gesellschaftlicher Status nicht alles ist. Als sie dann noch von ihrem ebenso beliebten, gutaussehenden Freund verlassen wird, stellt sich ihr Leben auf den Kopf und für Josh beginnt die Verwandlung vom Frosch zum Prinzen...

Infos zum Buch:
"Movie Star - Küssen bis zum Happy End" ist im Arena Verlag erschienen, hat 318 Seiten und kostet broschiert € 9,99 [D].
Es gibt keine Fortsetzungsbände.
Am 17. März 2012 kommt der Film dazu in die deutschen Kinos.
Empfehlen würde ich es ab etwa 12 Jahren.

Trailer - Film (ich konnte ihn leider nur auf englisch finden): 


Cover:
Ganz ehrlich - das Cover finde ich schrecklich. Es wirkt so gezwungen amerikanisch und für kleine Mädels, die auf pink stehen. Zu dem Titel: Warum konnte man nicht einfach den Orginaltitel "Geek Charming" beibehalten? Oder das Buch nur "Movie Star" nennen? Und ein Bild von Hollywood auf das Cover setzen, dazu vielleicht eine Kamera? Der Untertitel der Buches ("Küssen bis zum Happy End") ist noch dazu inhaltlich falsch - wer es gelesen hat, weiß Bescheid. *Spoiler - zum Lesen bitte markieren* Es gibt keinen Kuss im ganzen Buch und es küsst demzufolge auch niemand bis zum Happy End.
Ein kleiner Vergleich mit dem amerikanischen Cover:


Es ist bunter als das deutsche und vor allem in anderen Farben gehalten. Ich bin mir sicher, dass wie auch beim deutschen Cover Dylan darauf zu sehen sein soll. In dieser Fassung kann ich mir aber auch wirklich Dylan darauf vorstellen - im Gegensatz zum deutschen Cover. Ich bin mir 100%ig sicher, dass Dylan niemals diese Schuhe anziehen würde, die pinke Strumpfhose und dazu das pinke Blümchenkleid, was andere vielleicht nicht einmal im Kindergarten tragen würden.

Autorin:
Robin Palmer war als Agentin und Filmproduzentin tätig, hat viele Film- und Fernsehprojekte entwickelt und bereits mehrere Bücher für junge Mädchen veröffentlicht.

Meine Meinung:
Zu den oben genannten Kritikpunkten bezüglich des Covers kommen noch eine Reihe weiterer. Aber es gibt auch gute Dinge, die das Buch einigermaßen lesenswert machen.
Fangen wir mal ganz von vorne an: Als ich den Klappentext dieses Buches gelesen habe, klang es sehr nach einer lustigen Komödie für zwischendrin. Ich entschied mich, dieses Buch zu lesen, was im Nachhinein wirklich kein Fehler war.
Die Idee der Geschichte ist eigentlich nicht schlecht, mal was Neues und vor allem sehr lustig. Auch die Moral, die hinter der Geschichte steckt, ist gut.
Der Schreibstil ist sehr locker und einfach, dadurch ließ sich das Buch sehr schnell lesen. Die Kapitel sind relativ lang, auch mal 30 Seiten, und sind immer abwechselnd aus der Sicht von Dylan und Josh geschrieben. Für dieses Buch hat passt diese Idee total, da man als Leser so einen besseren Eindruck der Personen vermittelt bekommt. Da beide Hauptpersonen komplett verschieden sind, traten im Gegensatz zu anderen Büchern auch keine Verwirrungen auf.
Wo wir schon bei den Charakteren sind: Manche waren mir sympathisch, andere eher weniger. Grundsätzlich waren sie alle sehr durchschaubar, aber was soll man schon von so einem Buch erwarten... Dylan ist total oberflächlich und lästert ständig über Personen ab, die nicht so beliebt sind wie sie. Bis zu einem gewissen Zeitpunkt habe ich nicht einmal verstanden, warum sie überhaupt so beliebt ist - sie ist ja nicht einmal nett zu den Leuten. Im Buch macht sie eine Art Entwicklung durch, was sie durchaus zu einem besseren Menschen macht. Josh ist total fanatisch nach Filmen und hat sehr merkwürdige Freunde, die mir auch ein wenig zu klischeehaft erschienen. Er selbst war mir eigentlich ziemlich sympathisch, außer der Tatsache, dass er sich von Dylan total herum kommandieren lässt. Dann gab es noch ein paar Nebencharaktere, die ich echt interessant fand.
Was mir an diesem Buch gar nicht gefallen hat, war das Ende. Mir kam es so vor, als wollte die Autorin mit aller Macht *Spoiler - Bitte Markieren* ein Happy End für die Geschichte schreiben, damit die kleinen Mädels glücklich sind. Es wäre überhaupt nicht nötig gewesen, dass Dylan Roger kennenlernt etc. Ich hätte mir das lieber selbst ausgemalt. Außerdem verstehe ich nicht, warum sie mit ihm zusammen ist, nur weil sie das Popcorn über ihn geschüttet hat. Da stimmt etwas beim Satzbau nicht.

Fazit:
Trotz allem eine lustige Geschichte mit Unterhaltungsfaktor, auch wenn einige Dinge nicht gestimmt haben.
Ich vergebe:

♣♣♣♣♣♣♣♣♣♣ (6 von 10 Punkten)


Vielen Dank an den Arena Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!

Kommentare:

  1. hmm für mich klingt es etwas zu wie soll ich sagen... unpassend. zu klischee haft( hoffe so schreibt man es).
    aber tolle rezi ;)d
    lg Alisia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da kann ich dir nur Recht geben :)
      Danke :D

      Löschen
  2. Sehr gute Rezension :)
    Ich denke mal, das Buch werd ich nicht lesen. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankee <3
      Würde ich an deiner Stelle auch nicht unbedingt... ;)

      Löschen
  3. Also ich finde das Buch gut.
    Ich habe es gestern angefangen zu lesen und finde es echt klasse.
    Und der Film dazu ist der gut gelungen.
    Ich weiß nur nicht warum ih es so schlecht bewertet.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Finde ich auch!!!!

      Löschen
    2. Schön, dass es dir gefällt :)
      Zum Glück sind Geschmäcker verschieden, sonst würden ja alle das gleiche Buch gut bzw. schlecht finden :D
      Für mich ist es wirklich kein schlechtes Buch, ich finde nur andere Bücher viel besser ;)

      Löschen

Danke für deinen Kommentar! Ich freue mich immer total, weil ich Kommentare einfach liebe... :)
Meine Antwort findest du direkt unter deinem und, sofern sie etwas ausführlicher ausfällt, unter dem aktuellen Post auf deinem Blog!
♥ ♥ ♥