Samstag, 21. Januar 2012

Meine Lieblingszitate aus Büchern

Hey :)

Bei Lena's Challenge gibt es die Aufgabe, sein Lieblingszitat aus einem Buch vorzustellen.
Es gibt soo viele schöne Zitate, dass ich mich gar nicht entscheiden kann... ;)
Hier eine kleine Auswahl:

"Aber ich habe immer so getan, als würde ich hinausgehen ins einundzwanzigste Jahrhundert, wo mir Leute aller Altersgruppen begegnen, wo ich erwachsen werden würde und genauso sein könnte wie sie."
(Aus: "Totentöchter - Die dritte Generation")


"Ich habe die Worte gehasst, und ich habe sie geliebt, und ich hoffe, ich habe sie richtig gemacht."
(Aus: "Die Bücherdiebin")

 
"Stellt euch vor, ihr würdet lächeln, nachdem euch jemand ins Gesicht geschlagen hat. Dann stellt euch vor, ihr müsstet das den ganzen Tag lang tun, vierundzwanzig Stunden lang, Tag für Tag.
So war es, wenn man einen Juden versteckte."
(Aus: "Die Bücherdiebin")


"Keine Frage, die Kunst des Lesens war etwas, um das sie ihn beneidete. Was musste das für ein Gefühl sein, in fremde Welten einzutauchen, nur mit den Augen und durch das Zusammensetzen einiger kryptischer Zeichen? Buchstaben wurden zu Worten, Worte zu Sätzen, und auf einmal befand man sich in einer fremden Stadt oder in einem fremden Land. Ganze Welten ließen sich so binnen eines Wimpernschlags durchqueren. Juna spürte, welche Macht bedrucktes besaß, welche Möglichkeiten, aber auch welche Versuchungen. Es war so schön. Man konnte Abenteuer erleben, in ferne Gebiete reisen, an der Seite großer Heldinnen in die Schlacht ziehen - und etwas über die Liebe erfahren."
(Aus: "Das verbotene Eden - David und Juna")


Liebe Grüße, Selina

1 Kommentar:

  1. Schöne Zitate <3

    Besonders die beiden aus der Bücherdiebin <3

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar! Ich freue mich immer total, weil ich Kommentare einfach liebe... :)
Meine Antwort findest du direkt unter deinem und, sofern sie etwas ausführlicher ausfällt, unter dem aktuellen Post auf deinem Blog!
♥ ♥ ♥