Samstag, 31. Dezember 2011

Guten Rutsch!!!

So, das war's jetzt für heute :) Ich mach jetzt den Computer aus und feiere ein bisschen <3
Noch gute zwei Stunden und wir schreiben das Jahr 2012! :D
Ein gutes neues und vor allem lesereiches Jahr wünsche ich euch allen!! :D 
Eure Selina

Jahresrückblick 2011

Hey!
Und hier ist nochmal so eine Art Tag - und wieder wurde ich von Binzi getaggt! Dankeschön :*
Diesmal geht es um eine Art Jahresrückblick und ich tagge wieder jeden, der Lust hat... :D

1. Ganz grob auf einer Skala von 1 bis 10: Wie war Dein Jahr?

Ich würde sagen 7-8, wie immer gab es tolle und weniger tolle Momente...^^


2. Zugenommen oder abgenommen?

Zugenommen (und gewachsen :D)


3. Haare länger oder kürzer?

Kürzer, aber nicht wirklich viel... Nur so 1 cm... :)


4. Kurzsichtiger oder weitsichtiger?

Keine Ahnung... :)

5. Mehr Kohle oder weniger?

Mehr, würde ich sagen :D


6. Besseren Job oder schlechteren?

Schule ist immer ein nicht so toller Job...^^


7. Mehr ausgegeben oder weniger?

Ich glaube, mehr... ;)


8. Dieses Jahr etwas gewonnen und wenn, was?

Bei Lari's Adventskalender hab ich ein Buch gewonnen, ansonsten nichts - soweit ich mich erinnern kann...


9. Mehr bewegt oder weniger?

Insgesamt weniger - obwohl ich jetzt ja eine neue Sportart für mich gefunden habe <3


10. Anzahl der Erkrankungen dieses Jahr?

Ein paar, aber nichts wirklich Schlimmes... ;)


11. Davon war für Dich die Schlimmste?

Ich denke, die Halsmuskelzerrung...


12. Der hirnrissigste Plan?

Keine Ahnung...^^


13. Die gefährlichste Unternehmung?

Mir fällt gerade nichts ein... ;)


14. Die teuerste Anschaffung?

Äh... Hab wie immer Bücher, Klamotten und so gekauft... Nichts Besonderes... ;D


15. Das leckerste Essen?

Wird für immer Pizza bleiben :P

16. Das beeindruckendste Buch?

Schwer... ;) Wirklich beeindruckt hat mich z.B. "Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie" von Lauren Oliver :)


17. Der ergreifendste Film?

Puh...^^ Es gab viele, bei denen ich weinen musste... :D


18. Die beste CD?

"A curious thing" von Amy MacDonald :)


19. Das schönste Konzert?

War auf keinem wirklich guten...


20. Die meiste Zeit verbracht mit?

Schule, Lesen, Freunde treffen... ;)


21. Die schönste Zeit verbracht mit?
Meinen Freundinnen ;) Und als ich Binzi zum ersten Mal getroffen habe :*


22. Zum ersten Mal getan?
Einen Blog erstellt ;) <3


23. Nach langer Zeit wieder getan?

Da fällt mir im Moment nichts ein...^^


24. Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?

Ein paar Dinge gabs schon... ;) Die will ich jetzt aber nicht nennen :D

25. Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?

Hmmm... Keine Ahnung ;)


26. Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?

Schwierig...^^


27. Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?

Dass meine Freundinnen immer für mich da waren & die tollen Bücher, die ich bekommen habe *grins*


28. Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?

Es gab viele schöne <3


29. Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?

Sollen andere beurteilen :D


30. Dein Wort des Jahres?

Buch *__*


31. Dein Unwort des Jahres?
"2012 geht die Welt unter" ;)  (sind aber 5 Wörter^^)

32. Dein Lieblingsblog des Jahres?

33. Zum Vergleich: Verlinke Dein Stöckchem vom vorigen Jahr!
Hab meinen Blog erst seit 3 Monaten <3


Hab euch lieb, Selina <3

[Tag] - Mein Buchjahr 2011

Hallo :)

Ich wurde getaggt - von Binzi! Danke! <3
Eigentlich wurde ich schon vor fast 2 Wochen getaggt aber ich wollte die Fragen bis heute aufheben... Könnte ja sein, dass noch Bücher dazu kommen und ich wollte einfach mal alle gleichermaßen mit einbeziehen...^^
Mal vorweg: Ich tagge alle, die Lust haben, auch so einen Tag mitzumachen. :D Viel Spaß! <3


Und das sind die Fragen (man kann mehrere Bücher bei jeder Frage nehmen):

1. Dein Highlight 2011
2. Dein Flop des Jahres 2011
3. Das schönste Cover 2011
4. Das "hässlichste" Cover 2011
5. Welches Buch aus 2011 würdest du nochmal lesen?

Meine Antworten:

1. Ich werde hier mal genau 10 Bücher nehmen - nicht mehr :) Eigentlich war nämlich das ganze Jahr voller Highlights und ich könnte ewig viele aufzählen... ;)
-Edelstein-Trilogie
-Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie
-Die Rebellion der Maddie Freeman
-Die Tribute von Panem
-Die Auswahl
-Die Wolke
-Libellensommer
-Die Bücherdiebin
-Die Welt wie wir sie kannten
-Totentöchter - Die dritte Generation
... (glaubt mir, ich könnte ewig so weiter schreiben^^)

2. Da gab es nicht wirklich viele... Aber das erste Buch der "Tal-Reihe" hat mir nicht so gefallen... Mal sehen, ob ich die Folgebände noch lese...^^

3. Da gibt es viele: (Ich nehme nur welche, die ich auch gelesen habe)
-Edelstein-Trilogie
-Die Auswahl
-Die Tribute von Panem
-Totentöchter - Die dritte Generation
usw... ;)

4. Da gab es z.B. so ein paar "Freche-Mädchen-Bücher", die (wie ihr wisst^^) nicht so schön aussehen...^^

5.
-Edelstein-Trilogie
-Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie
-Die Rebellion der Maddie Freeman
-Die Tribute von Panem
-Die Auswahl
-Die Wolke
-Libellensommer
-Die Bücherdiebin
-Die Welt wie wir sie kannten
-Totentöchter - Die dritte Generation
und viele mehr.... :D

Hofentlich hattet ihr auch so ein schönes Jahr - was Bücher betrifft und auch sonst :D
Eure Selina

Die letzten Neuzugänge für 2011 :)

Hey :)

Heute hab ich noch einiges vor, was neue Posts betrifft. *__*
Zuerst mal die Neuzugänge, die sich in den lezten Tagen alle bei mir angesammelt haben... Irgendwie habe ich das Gefühl, dass im Moment mehr Bücher dazu kommen als gelesen werden... ;// Es gibt eben einfach soo viele tolle Bücher, die ich lesen will...^^ Für das neue Jahr habe ich mir dann aber vorgenommen, meinen SuB abzubauen, bis ich "nur" noch ca. 50 ungelesene Bücher habe... :D Hoffentlich klappts :)
Also hier meine Neuzugänge:


"Dark Love" von Lia Habel

Vielen Dank an den Piper Verlag für dieses Rezensionsexemplar!!









"Der Sommer, als ich schön wurde" von Jenny Han

Dieses Buch habe ich von einer Freundin ausgeliehen :D Bin besonders gespannt darauf,  weil es ihr absolutes Lieblingsbuch ist *__*






"Über mir der Himmel" von Jandy Nelson

Hab ich auch von meiner Freundin ausgeliehen. :) Das Buch stand schon lange auf meiner Wunschliste und ich freue mich, dass ich es bald lesen darf!







"Für immer, Dein Dad" von Lola Jaye

Dieses Buch habe ich vor ein paar Tagen als Mängelexemplar gekauft, weil der Inhalt echt gut klingt. :)







Kennt jemand von euch die Bücher?

Liebe Grüße, Selina <3

Dienstag, 27. Dezember 2011

Bücherzuwachs - Weihnachten :D

Hey :)

Jaaaa, ich weiß... Mein SuB ist schon soo groß und ich wollte den Büchergutschein, den ich zu Weihnachten bekommen habe, aufheben...^^ ;) Aber wie ich nun mal so bin, hab ich ihn gleich heute eingelöst... :D
Und zwar hab ich diese Bücher dafür bekomen:






  • "Delirium" von Lauren Oliver
  • "Gospeed - Die Reise beginnt" von Beth Revis
  • "Göttlich verdammt" von Josephine Angelini
Ansonsten habe ich noch zwei andere Bücher zu Weihnachten bekommen, die ich jetzt aber nicht zeige. ;)
Und zwar das Buch von Philipp Lahm ("Der feine Unterschied") und ein Buch über Frauenfußball. (Ja, ich bin ein großer Fußballfan *__*)
Juhuu, ich freu mich jetzt voll wegen den tollen Büchern! :)

Liebe Grüße, Selina <3

Samstag, 24. Dezember 2011

Die Bücherdiebin

Autor: Markus Zusak

Inhalt:
1939: Die kleine Liesel wird in Molching bei München von ihren neuen Pflegeeltern Hans und Rosa Hubermann aufgenommen. Zuvor starb ihr kleiner Bruder bei der Anreise. Auf seiner Beerdigung fand Liesel ein Buch und lernt damit Lesen. Fortan stiehlt Liesel überall Bücher, wo sie zu finden sind: Aus dem Schnee, der Bibliothek des Bürgermeisters und den Flammen der Nazis. Die Welt um sie herum versinkt in Schutt und Asche, Juden ziehen nach Dachau und Bomben werden über München abgeworfen. Liesel überlebt, weil der Tod sie in sein Herz geschlossen hat.

Infos zum Buch:
"Die Bücherdiebin" ist gebunden im Blanvalet Verlag sowie im cbj-Verlag erschienen, broschiert im cbt-Verlag. Das Buch hat 592 Seiten und kostet als Hardcover € 19,95 [D], broschiert € 9,95 [D].
Es gibt keine Fortsetzungsbände.
Empfehlen würde ich es ab 14 Jahren.

Cover:

Für dieses Buch gibt es verschiedene Cover. Am besten ist meiner Meinung nach das, auf dem Liesel Hand in Hand mit dem Tod zu sehen ist. Es passt auch am besten zur Geschichte, da der Tod ja sozusagen auf Liesels Seite steht. Ich habe aber die Ausgabe zuhause, auf dessen Cover Liesel gerade ein Buch liest. Auch die ist sehr gut gelungen, wenn auch nicht so gut wie die andere.

Autor:

Als Teenager las Markus Zusak, der aus Australien kommt, am liebsten Hemingway und schwärmte für den Film "What's Eating Gilbert Grape", der auf einem Roman von Peter Hedges basiert. Seine Mutter erzählte oft, wie sie als Kind das Bombardement auf München erlebt hatte und mit ansehen musste, wie man jüdische Menschen ins KZ Dachau trieb. Daraus entstand bei Markus Zusak, geboren 1975, das dringende Bedürfnis zu schreiben. Mit 16 begann er damit. Mittlerweile gehört Zusak zu den renommiertesten Jugendbuchautoren der Welt. Seine Bücher "Der Joker" und "Die Bücherdiebin" sind preisgekrönte Bestseller, die nicht nur junge Leute berühren. Privat spielt der Familienvater Fußball, liebt Filme und nutzt seinen Wohnort Sydney auch als Möglichkeit zum Surfen (im Meer) - um ab und an dem Schreibtisch zu entfliehen.

Meine Meinung:
Zuerst einmal vorweg: Das Buch hat mir unglaublich gut gefallen. Beim Lesen wurde mir nie langweilig und die Geschichte hat mich zutiefst berührt. Liesel und die meisten anderen Charaktere sind so toll ausgearbeitet, so dass ich sie einfach ins Herz schließen musste.
Das Buch ist aus der Sicht des Todes geschrieben. Das mag vielleicht absurd klingen, ist es aber nicht. Beim Lesen merkt man es kaum noch, außer an manchen Stellen, an denen der Tod von seinen eigenen Gefühlen erzählt. Der Schreibstil ist toll, wenn auch nicht so ganz einfach. An manchen Stellen musste ich einfach innehalten und über das Geschehene nachdenken. Außerdem ist es kein Buch, was man schnell und in einem Rutsch lesen kann. Ich habe für die einzelnen Seiten ein wenig länger als sonst gebraucht, was mich aber auch nicht gestört hat, da ich einfach alles von diesem tollen Buch mitbekommen und auf keinen Fall etwas überlesen wollte.
Insgesamt schafft es Markus Zusak, die Geschichte über das Dritte Reich ohne Anklage zu erzählen. Es ist keineswegs ein Buch, bei welchem jemand mit dem erhobenen Zeigefinger auf den Leser einredet. Im Gegenteil. Es ist so ergreifend, dass ich am Ende sogar weinen musste.

Fazit:

Ein Buch, das man einfach gelesen haben muss und an dem es keine Kritikpunkte gibt. Einfach nur genial!

♣♣♣♣♣♣♣♣♣♣ (10 von 10 Punkten)

Frohe Weihnachten

Ich wünsche euch allen Frohe Weihnachten, schöne Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
Feiert schön und lasst es euch gut gehen :)



Und hier noch ein schönes Weihnachtslied zur Einstimmung:


Margos Spuren

Autor: John Green

Inhalt:
Seit er klein ist, ist Quentin in Margo verliebt und schon immer ist sie ihm ein Rätsel. Sie ist mutig, entschlossen und doch unnahbar, weshalb der schüchterne Quentin sie nur aus der Ferne bewundern kann.
Doch eines Nachts steht sie vor seinem Fenster und bittet ihn um Hilfe. Für diese eine Nacht überwindet er seine ganzen Ängste und hilft Margo bei ihren noch so verrückten Plänen.
Aber am nächsten Morgen ist Margo verschwunden. Als Quentin versucht sie wiederzufinden, muss er ein Rätsel lösen und sich fragen, ob er sie jemals richtig gekannt hat...

Infos zum Buch:

"Margos Spuren" ist im Hanser Verlag erschienen, hat 336 Seiten und kostet gebunden € 16,90 [D], als Taschenbuch € 8,99 [D].
Es ist ein Buch ohne Fortsetzungsbände.
Empfehlen würde ich es ab etwa 13 Jahren.

Cover:
Das Cover gefällt mir so mittelmäßig. Es passt zwar schon gut zum Buch, hätte aber mit Sicherheit noch besser sein können. Alles in allem finde ich es nicht sonderlich ansprechend aber eigentlich spielt es ja auch keine große Rolle...

Autor:

John Green, 1977 in Indianapolis geboren, studierte Englisch und vergleichende Religionswissenschaften. Er arbeitete zunächst als freier Journalist für die Branchenzeitschrift Booklist. Neben Rezensionen schreibt John Green Bücher für Jugendliche. Für seinen Erstling "Eine wie Alaska" gewann er den Printz Award aufgrund herausragender Leistungen auf dem Gebiet der Jugendliteratur.

Meine Meinung:

Zunächst zum Inhalt: Die Idee der Geschichte ist wirklich gut und so weit ich weiß auch einmalig. Außerdem regt das Buch sehr zum Nachdenken an, was mir gut gefallen hat.
"Margos Spuren" ist leicht zu lesen, weil es in Jugendsprache geschrieben ist. An manchen Stellen war es vielleicht ein bisschen übertrieben und ich musste lachen. Überhaupt ist das ganze Buch voller lustiger Stellen und der Autor vergisst selbst in ernsten und spannenden Situationen nicht den Humor.
Zur Spannung: Am Anfang hat mich dieses Buch ziemlich gefesselt, doch nach etwa 100 Seiten zog es sich ein bisschen in die Länge. Erst im letzten Drittel wurde es wieder richtig spannend und ich konnte es fast gar nicht mehr aus der Hand legen.

"Margo hat Rätsel immer geliebt. Und bei allem, was später passierte, wurde ich den Gedanken nicht los, dass sie Rätsel vielleicht so liebte, dass sie selbst zu einem wurde." (Seite 13)

Die Charaktere sind super ausgearbeitet und ich habe ein bisschen bedauert, dass ich sie nicht im wirklichen Leben kenne... ;)

Fazit:

Insgesamt ein gutes Buch mit tollen Charakteren und genau der richtigen Portion Humor.

♣♣♣♣♣♣♣♣♣♣ (8 von 10 Punkten)

Donnerstag, 22. Dezember 2011

Endspurt - Bubble Challenge

Hallo! :)

In 2 Tagen ist Weihnachten *freu* und somit endet auch die Bubble Challenge.
Im Moment stehe ich bei 14 Punkten, zu erreichen gibt es 19. :)
Mir fehlen noch genau zwei Aufgaben:
  • Lest ein Buch mit einem Buch auf dem Cover (es können noch andere Dinge draufsein) und schreibt dazu eine Rezension. (--> Link zur Rezi schicken) 2 Bubbles 
  • Lest ein Buch indem aus Sicht eines Jungen geschrieben wird und rezensiert es. (-->Link der Rezi schicken) 3 Bubbles
Vorraussichtlich lese ich heute noch "Margos Spuren" (Buch aus der Sicht eines Jungen) fertig, was ich dann rezensiere. :D
Morgen und übermorgen lese ich "Die Bücherdiebin" & rezensiere es.
Hoffentlich schaffe ich das noch ("Die Bücherdiebin" ist ja nicht gerade dünn^^), aber ich denke schon, weil mir am 24.12. sowieso immer langweilig ist...^^ :)

Ihr seht also, ich habe zu tun. ;)
Drückt mir die Daumen, dass ich es noch schaffe :)
Eure Selina <3

Wunschzettel als Aufgabe einer Challenge

Hey :)

Ich habe beschlossen, mal wieder eine Aufgabe von Lena's Aufgaben Punkte - Challenge zu machen.
Und zwar diese:
"... Zeichne, bastle  (und fotografiere es dann) oder designe am PC einen schönen Wunschzettel -> 3 Punkte"

Mein Ergebnis: (Dazu muss ich sagen, dass Gimp leider heute nicht ging und ich das ganze mit Paint machen musste... Sorry!)




Ich glaube zwar nicht, dass ich alle Bücher bekomme (meine Eltern wissen, dass mein SuB schon riesig ist^^), aber ich hab einfach mal aufgeschrieben, was ich mir wünsche. :)

Bei Lena's Challenge habe ich dann also 35 Punkte :D

Liebe Grüße und Frohe Weihnachten an euch alle,
Selina <3

Montag, 19. Dezember 2011

Rezi-Exemplar :)

Hey :D
Heute kam ein neues Buch bei mir an - ein Vorableseexemplar. Das Buch erscheint nämlich in Deutschland erst am 19.03.2012. 


Die Rezension dazu darf ich ab dem 1. Januar veröffentlichen. Vielleicht lese ich es ja schon über die Ferien. :)
Und hier gehts zur Amazon-Beschreibung: *klick*

Mein Dank gilt dem cbt-Verlag für die Bereitstellung dieses Vorableseexemplars!

Sonntag, 18. Dezember 2011

Das verbotene Eden - David und Juna

Autor: Thomas Thiemeyer

Inhalt:

Vor einigen Generationen führte ein manipulierter Impfstoff zu erbitterter Feindschaft zwischen den Geschlechtern. Nun leben Männer und Frauen streng voneinander getrennt, Kinder gibt es nur noch selten.
Untereinander führen sie Krieg und durch die niedrige Anzahl Nachkommen steht ein grausames Ende der Menschheit bevor.
Die 17-jährige Kriegerin Juna wird ausgesandt, zwei Gefangene zu nehmen. Diese sollen unter Folter ein neues Vorhaben der Männer gestehen. Einer der beiden Gefangenen ist der junge Mönch David. Am liebsten liest er alte Bücher wie 'Romeo und Julia', die vor den dunklen Jahren geschrieben wurden.
Als sich Juna und David gegenüberstehen, wird Juna bewusst, dass David keine Chance hat zu überleben. Doch sie empfindet verbotene Gefühle für ihn und trifft wenig später eine schwerwiegende Entscheidung...

Infos zum Buch:

"Das verbotene Eden - David und Juna" ist im Pan-Verlag erschienen, hat 464 Seiten und kostet gebunden € 16,99 [D].
Es ist der erste Teil einer Reihe. Der zweite heißt "Das verbotene Eden - Logan und Gwen" und erscheint voraussichtlich im August 2012.
Empfehlen würde ich das Buch in etwa ab 13 Jahren.

Cover:
Das Cover gefällt mir irgendwie überhaupt nicht. Ich habe mir David und Juna, die darauf zu sehen sind, ganz anders vorgestellt. Auch die Pose von den beiden finde ich ein bisschen übertrieben und vor allem unpassend.
Meiner Meinung nach hätte man aber viel mehr daraus machen können.
Aber wenigstens ist das Buch schön, wenn man es aufklappt. Man sieht eine Karte und vor jedem der drei Teile im Buch ist ein Brief aus dem Anfang der dunklen Jahre abgebildet. Dadurch wird das Buch abwechslungsreicher und man bekommt einen besseren Einblick in die Geschichte.

Autor:
Thomas Thiemeyer, geboren 1963, studierte Geografie und Geologie in Köln und arbeitete zunächst als Illustrator. Später widmete er sich mehr und mehr dem Schreiben. 2004 erschien mit großem Erfolg sein Debütroman "Medusa". Weitere Thriller und Jugendbücher folgten.
Seine Werke wurden zu Bestsellern und in 12 Sprachen übersetzt.
Der Autor lebt und arbeitet in Stuttgart.

Meine Meinung:

Zugegeben, meine Erwartungen an dieses Buch waren hoch. Ich hatte mich total gefreut, endlich mit dem Lesen beginnen zu dürfen und die ersten Seiten faszinierten mich sehr.
Im Buch wechseln die Sichtweisen meist nach jedem Kapitel, mal erlebt der Leser alles aus Junas Sicht, mal aus Davids, manchmal auch aus der Sicht anderer Personen. Das hat Vor- und Nachteile. Zum einen kann man so die Handlungen einzelner Personen besser nachvollziehen, zum anderen hat es mich als Leser oft ziemlich verwirrt. Da das Buch aber 55 ziemlich kurze Kapitel hat und die Sichtweisen oft sogar innerhalb der Kapitel wechseln, hat es immer ein bisschen gedauert, bis ich mich wieder in die Sicht des Erzählers einfinden konnte. Doch sobald ich das getan hatte, wechselte die Sicht wieder und das ganze begann erneut...
Dann war da noch die Spannung... Da das Buch ja nicht aus der Ich-Perspektive geschrieben ist und somit man sich weniger auf die Gefühle der Hauptpersonen konzentrieren konnte, wünschte ich mir zumindest ein wenig Spannung. Die ersten 30 Seiten wurde mein Wunsch mehr als erfüllt, doch je länger ich las, desto langweiliger wurde die Geschichte. Erst in der Mitte, also bei in etwa bei Seite 200, wurde das Buch wieder fesselnder, so dass ich es am Schluss gar nicht mehr aus der Hand legen konnte.

"Keine Frage, die Kunst des Lesens war etwas, um das sie ihn beneidete. Was musste das für ein Gefühl sein, in fremde Welten einzutauchen, nur mit den Augen und durch das Zusammensetzen einiger kryptischer Zeichen? Buchstaben wurden zu Worten, Worte zu Sätzen, und auf einmal befand man sich in einer fremden Stadt oder in einem fremden Land. Ganze Welten ließen sich so binnen eines Wimpernschlags durchqueren. Juna spürte, welche Macht bedrucktes besaß, welche Möglichkeiten, aber auch welche Versuchungen. Es war so schön. Man konnte Abenteuer erleben, in ferne Gebiete reisen, an der Seite großer Heldinnen in die Schlacht ziehen - und etwas über die Liebe erfahren." 
(Seite 259/260)

Der Schreibstil des Autors ist über weite Strecken gut, manchmal aber auch etwas zäh. Am meisten hat mich gestört, dass der Autor oft seitenlang irgendwelche Dinge beschrieben hat, die aber eigentlich gar nicht wichtig waren. Wurde aber gerade eine spannende Stelle beschrieben, so war der Schreibstil richtig fesselnd.
Die Grundidee der Geschichte ist toll und das Buch regt auch sehr zum Nachdenken an. Gut, man hätte bei weitem mehr daraus machen können...

Fazit:

Die ersten 200 Seiten waren so mittel, der Rest umwerfend toll. Den zweiten Band werde ich aber auf jeden Fall lesen und hoffe auf eine Steigerung.
Ich vergebe:

♣♣♣♣♣♣♣♣♣♣ (8 von 10 Punkten)


Vielen Dank an den PAN-Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!!

Freitag, 16. Dezember 2011

Ausstehende Rezensionen & neues Rezi-Exemplar

Hey :)

Gerade habe ich an der Seite die Rubrik "Ausstehende Rezensionen" eingerichtet. So bekommt ihr (und auch ich) einen besseren Überblick, welche Rezis in nächster Zeit kommen. :)
Dabei ist mir dann aufgefallen: Ich hab ja vergessen euch zu schreiben, dass "Zweilicht" von Nina Blazon vor ein paar Tagen bei mir ankam. *freu*
Über den Inhalt muss ich sicher nichts mehr sagen, da es ja sehr viele von euch schon kennen. :)
Für die, die es nicht kennen, ist hier der Link zur Amazon-Beschreibung: *klick*

Jedenfalls vielen Dank an den cbt-Verlag!!

Liebe Grüße, Selina <3

Dienstag, 13. Dezember 2011

Aufgaben Punkte - Challenge

Jetzt erledige ich mal ein paar Aufgaben für Lena's Challenge. :)

... Ein Bild von deinem Lieblingsbuch und eine Begründung warum es dein Lieblingsbuch ist -> 3 Punkte
Ich habe viele Lieblingsbücher, z.B. "Die Auswahl", "Die Rebellion der Maddie Freeman", "House of Night", "Totentöchter - Die dritte Generation", "Libellensommer", "Indigosommer", "Die Tribute von Panem", "Haus der Vampire", "Wenn du stirbst zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie", "Die Welt wie wir sie kannten".... 
Die Reihenfolge spielt keine Rolle und überhaupt könnte ich mich niemals wirklich entscheiden...^^ 
Um die Aufgabe zu erfüllen, poste ich einfach mal ein Bild von "Die Auswahl" (weil es zufällig am Anfang steht) und schreibe etwas dazu, da ich mich sonst einfach nicht auf ein Buch festlegen kann... :)



"Die Auswahl (Cassia & Ky 1)" von Ally Condie ...


... ist eines meiner Lieblingsbücher, weil es einfach genial geschrieben ist, die Geschichte toll ist und ich irgendwie nichts Negatives finden kann... :) 


Hier gehts zu meiner Rezi: *klick*




... Schreibe etwas über dein Lieblingsweihnachtsbuch -> 2 Punkte
Hm... Was mein Lieblingsweihnachtsbuch ist, weiß ich eigentlich gar nicht... ;) Aber in den letzten Tagen habe ich 2 schöne Bücher gelesen, von denen eins mindestens in die engere Auswahl kommen würde... Ich schreibe mal ein bisschen darüber:


"Weihnachten" - Geschichten von Peter Rosegger, Ludwig Thoma und Adalbert Stifter ...

... hat mir gut gefallen und gleich ein bisschen Weihnachtsstimmung herein gebracht. Besonders das Cover finde ich total schön. :) Im Buch sind 4 Geschichten von Peter Rosegger, die teilweise aus seiner eigenen Kindheit bzw. Jugend stammen. Danach kommt eine Erzählung von Adalbert Stifter und schließlich eine Art Stück von Ludwig Thoma. Dazwischen findet man ab und zu auch Texte von Weihnachtsliedern. Einziger Kritikpunkt: In manchen Geschichten werden österreichische Wörter und Redewendungen gebraucht und sind deswegen nicht so ganz gut zu verstehen... ;) Ich hab einfach meine Mutter gefragt (die das ein bisschen versteht) oder versucht, die Bedeutung aus dem Kontext zu erschließen...^^

... Schreibe über mindestens 2 Bücher ein bisschen, die du in der Schule lesen musstest -> 3 Punkte
Wir haben bis jetzt echt viele Bücher in der Schule gelesen... Da weiß ich gar nicht, wo ich anfangen soll... ;)
Vielleicht mit "Anne Franks Tagebuch" und "Hexenjagd". Beide haben es sich absolut verdient, vorgestellt zu werden... :)




Tagebuch von Anne Frank ...


... es gehört zu den Büchern, die eigentlich jeder einmal gelesen haben sollte. Man bekommt einen tollen Einblick in Annes Leben zur Nazi-Zeit und kann mitfühlen, wie es ihrer jüdischen Familie damals ergangen ist.





"Hexenjagd" von Arthur Miller ...

Junge Mädchen tanzen nachts im Wald, während eine Negerin alte Beschwörungsformeln über das Feuer murmelt; Beschwörungen, die Abigail, einem der Mädchen, zu ihrem Liebesglück verhelfen sollen.
Doch die Mädchen werden belauscht. Abigails Onkel, Pastor Parris, wird Zeuge des nächtlichen Spuks, bei dem er zu seinem Schrecken auch seine eigene Tochter Betty erkennt. Und so wird aus einer harmlosen Kinderei in den Augen der bigotten Stadt Salem das verdammenswerte Verbrechen, im Bund mit dem Teufel zu sein.
Eine allgemeine Verfolgungshysterie bricht aus, die ein Teil der Bevölkerung geschickt zum eigenen Vorteil zu nutzen weiß. Die Obrigkeit wittert Aufruhr, Anarchie und Gotteslästerung. Dagegen gibt es nur ein Mittel: Kerker oder die Todesstrafe. Salem wird zu einem Hexenkessel der allgemeinen Beschuldigung. 

(Quelle: Amazon.de) 

... hat mir ziemlich gut gefallen, weil es verständlich geschrieben ist und die Handlung gut erzählt ist. Außerdem ist es nicht vorhersehbar, was ja leider bei so vielen Klassikern der Fall ist...^^

... Poste ein Foto, dass du sehr schön findest -> 1 Punkt   
Das hab ich in Strasbourg in einer Kirche gemacht. Durch die verschieden farbigen Lichter hat sich der Boden bunt verfärbt... ;)



So, das macht jetzt zusammen 9 Punkte, ich habe also 28 Punkte insgesamt. :)
Viele liebe Grüße & euch noch einen schönen Abend, Selina :D