Samstag, 24. Dezember 2011

Margos Spuren

Autor: John Green

Inhalt:
Seit er klein ist, ist Quentin in Margo verliebt und schon immer ist sie ihm ein Rätsel. Sie ist mutig, entschlossen und doch unnahbar, weshalb der schüchterne Quentin sie nur aus der Ferne bewundern kann.
Doch eines Nachts steht sie vor seinem Fenster und bittet ihn um Hilfe. Für diese eine Nacht überwindet er seine ganzen Ängste und hilft Margo bei ihren noch so verrückten Plänen.
Aber am nächsten Morgen ist Margo verschwunden. Als Quentin versucht sie wiederzufinden, muss er ein Rätsel lösen und sich fragen, ob er sie jemals richtig gekannt hat...

Infos zum Buch:

"Margos Spuren" ist im Hanser Verlag erschienen, hat 336 Seiten und kostet gebunden € 16,90 [D], als Taschenbuch € 8,99 [D].
Es ist ein Buch ohne Fortsetzungsbände.
Empfehlen würde ich es ab etwa 13 Jahren.

Cover:
Das Cover gefällt mir so mittelmäßig. Es passt zwar schon gut zum Buch, hätte aber mit Sicherheit noch besser sein können. Alles in allem finde ich es nicht sonderlich ansprechend aber eigentlich spielt es ja auch keine große Rolle...

Autor:

John Green, 1977 in Indianapolis geboren, studierte Englisch und vergleichende Religionswissenschaften. Er arbeitete zunächst als freier Journalist für die Branchenzeitschrift Booklist. Neben Rezensionen schreibt John Green Bücher für Jugendliche. Für seinen Erstling "Eine wie Alaska" gewann er den Printz Award aufgrund herausragender Leistungen auf dem Gebiet der Jugendliteratur.

Meine Meinung:

Zunächst zum Inhalt: Die Idee der Geschichte ist wirklich gut und so weit ich weiß auch einmalig. Außerdem regt das Buch sehr zum Nachdenken an, was mir gut gefallen hat.
"Margos Spuren" ist leicht zu lesen, weil es in Jugendsprache geschrieben ist. An manchen Stellen war es vielleicht ein bisschen übertrieben und ich musste lachen. Überhaupt ist das ganze Buch voller lustiger Stellen und der Autor vergisst selbst in ernsten und spannenden Situationen nicht den Humor.
Zur Spannung: Am Anfang hat mich dieses Buch ziemlich gefesselt, doch nach etwa 100 Seiten zog es sich ein bisschen in die Länge. Erst im letzten Drittel wurde es wieder richtig spannend und ich konnte es fast gar nicht mehr aus der Hand legen.

"Margo hat Rätsel immer geliebt. Und bei allem, was später passierte, wurde ich den Gedanken nicht los, dass sie Rätsel vielleicht so liebte, dass sie selbst zu einem wurde." (Seite 13)

Die Charaktere sind super ausgearbeitet und ich habe ein bisschen bedauert, dass ich sie nicht im wirklichen Leben kenne... ;)

Fazit:

Insgesamt ein gutes Buch mit tollen Charakteren und genau der richtigen Portion Humor.

♣♣♣♣♣♣♣♣♣♣ (8 von 10 Punkten)

Kommentare:

  1. Wie immer: super Rezi, Süße :**

    AntwortenLöschen
  2. Richtig toll!♥ Danke.☻ Ich liebe dieses Buch allerdings habe ich das Buch zum Film aber ich denke da ist nur das Cover anders! ;)

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar! Ich freue mich immer total, weil ich Kommentare einfach liebe... :)
Meine Antwort findest du direkt unter deinem und, sofern sie etwas ausführlicher ausfällt, unter dem aktuellen Post auf deinem Blog!
♥ ♥ ♥