Mittwoch, 19. Oktober 2011

Der Streik der Dienstmädchen

Autorin: Gudrun Pausewang

Inhalt:
Die 15-jährige Marta wird von ihrer Señora entlassen, nur weil sie es gewagt hat, nach dem Lohn zu fragen, der ihr zusteht. Als das die anderen Dienstmädchen der Stadt erfahren, beraten sie sich und kommen zu dem Entschluss, zu einem Streik aufzurufen.
Die Folgen des Streiks sind überraschend. Aber werden die Dienstmädchen es schaffen, den Lohn einzufordern, der Marta zusteht? Und werden die Señoras das alles zulassen oder suchen sie sich einfach neue Dienstmädchen?

Infos zum Buch:
"Der Streik der Dienstmädchen" ist im Ravensburger Verlag erschienen, hat 224 Seiten und kostet als Taschenbuch € 5,95 [D].
Es ist ein einteiliges Buch ohne Fortsetzungsbände.
Ich würde es ab ca. 12 Jahren empfehlen.

Cover:
Naja, ich finde das Cover nicht so toll, jedenfalls hat es mich nicht so zum Lesen angeregt... Aber von so einem Buch kann man eigentlich auch kein so gutes Cover erwarten, es ist ja eher ein historischer Roman und kein Fantasy-Roman... Jedenfalls gefällt es mir nicht so gut, aber was sollte man schon für ein Cover stattdessen nehmen? Es hätte doch noch schlimmer kommen können... Und so schlecht ist es nun auch wieder nicht...

Autorin:

Gudrun Pausewang wurde am 3. März 1928 in Wichstadtl in Böhmen geboren. Sie wurde Lehrerin, unterrichtete an deutschen Schulen in Chile, Venezuela und Kolumbien und war seit ihrer Rückkehr aus Lateinamerika im Jahre 1972 bis 1989 als Lehrerin in der Nähe von Fulda tätig. Gudrun Pausewang wurde u.a. mit dem Gustav-Heinemann-Friedenspreis und dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet sowie 2009 von der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur für ihr Lebenswerk geehrt.

Meine Meinung:
Mir hat dieses Buch wirklich gut gefallen. Es gehört zu den besten Büchern aus diesem Genre, die ich je gelesen habe. Die Grundidee der Geschichte ist zwar nicht die allerbeste, aber Gudrun Pausewang ist ja bekannt für ihre meist historischen Bücher und sie hat diese Idee wirklich gut umgesetzt. Bis jetzt habe ich auch noch "Die Wolke" von dieser Autorin gelesen, was mir aber um Welten besser gefallen hat. Vielleicht hat es mich einfach nur mehr angesprochen, weil die Idee der Geschichte bei "Die Wolke" mitreißender war... Der Schreibstil in "Der Streik der Dienstmädchen" war wieder einmal sehr gut, wenn auch ein bisschen zu einfach an manchen Stellen. Ich denke, dass Gudrun Pausewang uns mit diesem Buch einmal zeigen wollte, wie die Arbeitsbedingungen in anderen Ländern sind. Das ist ihr wirklich gelungen! Es ist kein Buch, das man gelesen haben muss, aber wenn man sich für solche Themen interessiert oder den Schreibstil von Gudrun Pausewang mag, sollte man auf jeden Fall mal darüber nachdenken, es zu lesen. Da es auch nicht sonderlich teuer ist und noch dazu nicht dick, ist es ein gutes Buch für zwischendurch.

Fazit:
"Der Streik der Dienstmädchen" hat mir ziemlich gut gefallen, aber es hat mich nicht positiv überrascht oder sogar umgehauen. Ich kann es aber dennoch weiter empfehlen und gebe:

♣♣♣♣♣♣♣♣♣♣ (7 von 10 Punkten)

Kommentare:

  1. Wie immer eine supertolle Rezension! Ich will das Buch demnächst auch unbedingt mal lesen! :)
    Love you, deine Binzi <3

    AntwortenLöschen
  2. Hey,
    Erstmal finde ich deine Rezension echt gut. Du gibst gute und nicht zu ausführliche Informationen über das Buch.
    Zu "Die Wolke": Ich hab das Buch gelesen, weil ich die Grundidee spannend fand. Allerdings war mir das Buch an manchen Stellen echt zu "katastrophenmäßig". Daher glaube ich, dass dieses Buch nichts für mich ist.
    Aber trotzdem danke für den Tipp. Vielleicht les ich ja doch mal rein.

    AntwortenLöschen
  3. Hey,
    erstmal danke für dein Lob, geb' ich gerne zurück. Bin auch Leserin bei dir geworden. ;-)
    Die Rezension ist gut, ich wusste gar nicht, dass Gudrun Pausewang außer "Der Wolke" und "Die letzten Kinder von Schewenborn" noch andere Romane geschrieben hatte *hüstel* Man lernt ja nie aus.. ;-)
    LG Lene

    AntwortenLöschen
  4. Schöne Rezi :) Aber mein Fall wäre es glaube ich nicht. Wie bist du auf das Buch gekommen?
    Das Cover ist gruselig... ;)
    Die Wolke habe ich auch gelesen. War jetzt auch nicht super toll, aber ganz in Ordnung. Ich mag ja solche Szenarien.
    Ich überlege ja noch, ob ich die Kinder von Schewenborn noch lesen soll...hm... (Wusste gar nicht, dass das auch von ihr ist, aber meine Vorposterin Lene hat mich darauf gebracht ;)

    LG,
    Niniji

    AntwortenLöschen
  5. @ Binzi: Danke! ;) Du hast ja schon mehrere Bücher von Gudrun Pausewang gelesen und ich denke, dass es dir gefallen wird... :D
    @ Emma: "Der Streik der Dienstmädchen" ist kein bisschen "katastrophenmäßig", das war nur bei "Die Wolke" ein bisschen so. Aber danke für dein Kompliment ;)
    @ Lene: Danke und willkommen auf meinem Blog :) Gudrun Pausewang hat noch mindestens 5-10 andere Romane geschrieben, genau weiß ich es aber nicht ;)
    @ Niniji: Ich bin auf das Buch gekommen, weil ich schon mal was von der Autorin gelesen habe (Die Wolke) und dann wollte ich noch ein Buch von ihr lesen. Und dann kam ich eben auf das :)
    Hel Selina <3

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar! Ich freue mich immer total, weil ich Kommentare einfach liebe... :)
Meine Antwort findest du direkt unter deinem und, sofern sie etwas ausführlicher ausfällt, unter dem aktuellen Post auf deinem Blog!
♥ ♥ ♥